17.01.2014

www.gupta-verlag.de/kautschuk

KraussMaffei verkauft erste Spritzgießmaschine aus chinesischer Produktion

Im Frühjahr 2014 soll dort die komplette Produktion und Montage von Großmaschinen "Made in China" beginnen. Eine der ersten Spritzgießmaschinen, die komplett aus Haiyan geliefert werden, wird eine MX 1300-8100 für den chinesischen Hersteller von Automobilteilen Yanfeng sein.Die Maschine wird zusätzlich mit einem MuCell-System zum physikalischen Schäumen von Kunststoffteilen ausgerüstet sein. Die beiden Unternehmen haben zudem eine ­weitere globale Zusammenarbeit im Bereich der Thermoplast- und Duroplastverarbeitung vereinbart. Gespräche zu weiteren Maschinen laufen, so heißt es.Yanfeng hat bereits seit Jahren Spritzgießmaschinen von KraussMaffei im Einsatz. Das Unternehmen betreibt Werke in China, den USA und Indien und gehört zu den führenden ­Anbietern von Interieur- und Exterieurteilen, Sitz- und ­Sicherheitssystemen sowie Elektronik im Auto.30 Automobilmarken werden nach ­Firmenangaben von rund 100 Produktions- und Vertriebsstätten beliefert. Zusätzlich zum Ausbau der chinesischen Werke von Yanfeng seien für 2014 weitere Werke in Nordamerika und Europa geplant

www.gupta-verlag.de/kautschuk