21.09.2010

www.plasticker.de

Kreyenborg Gruppe: Von der Polymerisation übers Direktrecycling bis hin zur Compoundierung

Die KREYENBORG GRUPPE besteht aus der KREYENBORG GmbH, der BKG Bruckmann & Kreyenborg Granuliertechnik GmbH, der BSG Bruckmann Steuerungstechnik GmbH sowie der KREYENBORG PLANT TECHNOLOGY GmbH & Co. KG und ist fokussiert auf den Markt der Technischen Kunststoffe. Die Gruppe will künftig mit ihrer Innovationskraft den Bereich Aufbereitung und Veredelung von Engineering Plastics weiter ausbauen - und das in allen Segmenten, von der Polymerisation über das Direktrecycling bis hin zur Compoundierung.

Bolzensiebwechsler und neue Schmelzepumpen-Serie
Zur K 2010 zeigt KREYENBORG seinen 4K-75 Bolzensiebwechsler mit optimierten Fließkanalgeometrien. Insbesondere seine große Filterfläche bei kleiner Maschinenbaugröße und seine kontinuierliche Arbeitsweise machen den K-SWE-4K/75 RS so geeignet für Verarbeitungsprozesse mit hohen Verschmutzungsgraden und hohen verfahrenstechnischen Anforderungen. Im Produktionsprozess stehen 100%, bei einem Siebwechsel 75% der Filterfläche zur Verfügung. In einer PET Strapping- oder Folienlinie, die ausschließlich Recyclingware verarbeitet, amortisiert sich ein solcher 4K-75 Bolzensiebwechsler nach Anbieterangaben bereits nach wenigen Monaten.

Mit der neuen Schmelzepumpen-Serie GPE Typ 03 erweitert die KREYENBORG GmbH ihr Produktspektrum um ein Modell für verweilzeitempfindliche Kunststoffschmelzen. Auf der K 2010 zeigt KREYENBORG seine mittlerweile fünf verschiedenen Typen, die mit jeweils zehn Baugrößen für Extrusionsleistungen von wenigen Kilogramm bis zu 12 t/h zur Verfügung stehen.

Unterwassergranulierungen von BKG
Die BKG Bruckmann & Kreyenborg Granuliertechnik GmbH gilt heute als einer der führenden Lieferanten von Unterwassergranulierungen (UWG). Diese Systeme verdrängen nach BKG-Angaben aufgrund ihrer Vorteile (geringere Betriebs- und Wartungskosten) bei der Polymerisation und im Recycling von Kunststoffen immer mehr die klassischen Stranggranulierungen vom Markt. Schon heute sollen demnach rund 20% des weltweit produzierten Polyamids auf UWGs von BKG granuliert werden.

Anlässlich der K 2010 zeigt die BKG einen größeren Granulator-Typ, der auch für EPS-Mikrogranulate eingesetzt werden kann. EPS erfreut sich dank optimaler Dämmeigenschaften einer steigenden Nachfrage. Der weltweite EPS-Bedarf liegt derzeit bei 4 Mio. t, wovon rund ein Drittel in Europa verarbeitet wird. Mit 15 im Markt installierten Unterwassergranuliersystemen in Großanlagen zur Herstellung glasfaserverstärkter Kunststoffgranulate hat sich die BKG GmbH nach eigenen Angaben in diesem Marktsegment etabliert.

Automatisierungslösungen für die Extrusionsbranche
Die BSG Bruckmann Steuerungstechnik GmbH, Uedem, ist spezialisiert auf Automatisierungslösungen für die Extrusionsbranche. Für die verschiedenen Anlagenkomponenten vom Heiz-/Kühlmischer, über Förder- und Dosieranlagen, Extruder bis hin zu Schmelzepumpe, Siebwechsler und Granulieranlage stehen passende Lösungen aus der "ONE"-Systemfamilie bereit. BSG "ONEoperate" wird als zentrales Kontrollsystem für die Gesamtanlage empfohlen. "ONEview" gibt einen Überblick über die Produktionsanlage inklusive einer vollständigen Visualisierung. "ONEdatagate" dient der Prozessdatenaufzeichnung und Qualitätsüberwachung, während die Schnittstelle zu übergeordneten Unternehmenssystemen durch das "ONEexchange"-Modul abgebildet wird.

Infrarot-Trocknungsanlagen und Anlagen fürs Schüttgut-Handling
Die KREYENBORG PLANT TECHNOLOGY GmbH (KPT), Senden, ist spezialisiert auf Entwicklung und Fertigung von Infrarot-Trocknungsanlagen und Anlagen für das Schüttgut-Handling (Silos, Mischer und Zuführsysteme). Kürzlich lieferte KPT ein kontinuierliches Infrarot-Drehrohr für die Trocknung von PET-Flaschenmahlgut mit einer maximalen Leistung von 3.500 kg/h aus. Auf der K 2010 präsentiert das Unternehmen sein jüngstes Produkt - das diskontinuierlich arbeitende Infrarot-Drehrohr. Diese neue Maschine schafft nach Anbieterangaben mit Hilfe der Infrarot-Strahlung eine schnelle Materialbehandlung mit hohem Wirkungsgrad bei geringem Energieverbrauch. Das Batch-Drehrohr soll besonders für Hersteller von Masterbatch und Sonderprodukten geeignet sein.

Weitere Informationen: www.kreyenborg.de

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf,
Halle 9, Stand A44+A48+A55+A57