22/11/2013

www.plasticker.de

KuVBB: Beste Auszubildende Verfahrensmechaniker Kunststoff- und Kautschuktechnik ausgezeichnet

Seit dem Jahr 2011 zeichnet der Kunststoff-Verbund Brandenburg Berlin e.V. (KuVBB) die besten Auszubildenden der Kunststoffbranche aus. Als Branchenverband ist es wichtig, Spitzenleistungen beim Berufsabschluss zum Verfahrensmechaniker /-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik zu würdigen. Die drei Besten erhalten Geldpreise in Höhe von insgesamt 500 Euro.

Mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg konnten die Besten für das Jahr 2013 ermittelt werden.

Nach Abiturabschluss las Janina Schmidt durch Zufall das Stellenangebot der Bepla GmbH, ein Kunststoffverarbeiter (Spritzguss und Blasformen) in Berlin mit ca. 170 Mitarbeitern und eine Tochergesellschaft des österreichischen Alpla-Konzerns. Da handwerkliches Interesse bestand, bewarb sie sich und wurde als erste weibliche Auszubildende in den Bepla-Werk angenommen. Die Firma bildet seit 30 Jahren aus.

Aufmerksam auf den Wettbewerb "Bester Azubi in der Kunststoffbranche" wurde sie im Oberstufenzentrum Berlin. Sie erlernte diesen Beruf als einzige Frau in der Klasse mit 12 männlichen Auszubildenden in diesem Jahrgang, und schloss mit der Note 1 ab.

Inzwischen ist sie im 3-Schicht-System in der Qualitätskontrolle tätig und denkt über ein Studium im Bereich der Kunststofftechnik nach.

Der Vorstand des KuVBB e.V. gratulierte der jungen Frau am 18.11.2013 in ihrem Ausbildungsbetrieb Bepla Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG persönlich und prämierte ihre hervorragenden Leistungen mit einer Urkunde und einer Geldprämie in Höhe von 250 Euro.

Außerdem wird sie für den "Club der Besten" des Gesamtverbandes der Kunststoff- und Gummiindustrie GKV vom Verein vorgeschlagen.

Die je zweiten Plätze gingen an Martin Winkler, Ausbildungsbetrieb Fränkische Rohrwerke Gebrüder Kirchner GmbH & Co. KG, Werk Schwarzheide, und Ausbildung im Oberstufenzentrum SeeCampus Schwarzheide, und Maximilian Bienert, Ausbildungsbetrieb Hesco Kunststoffverarbeitung GmbH Luckenwalde und Ausbildung im Oberstufenzentrum Palmnicken in Fürstenwalde.

Über den KuVBB
Der KuVBB ist ein Verbund für die Branche Kunststoffe - Chemie - Biopolymere und verfolgt den Zweck, auf dem Gebiet der Erzeugung, Verarbeitung und Anwendung von synthetischen und biobasierten Kunststoffen in den Ländern Brandenburg und Berlin:

Die Kooperation von Forschung, Entwicklung und Wirtschaft und einen wechselseitigen Wissenstransfer zu unterstützen sowie das Wissen dieser Branche zu verbreitern.
Den Nachwuchs für diese Branche namentlich in den Schulen sowie in der Facharbeiter- und Hochschulausbildung zu fördern.
Eine geeignete Außendarstellung für diese Branche zu betreiben einschließlich der Unterhaltung von Kontakten zu anderen Gremien, Verbänden und Netzwerken.
Weitere Informationen: www.kuvbb.de, www.alpla.com

Weitere News im plasticker