Stichwort: Kugelschreiberpasten

Ist von Kugelschreibern die Rede, meint man in der Regel den Allrounder unter den Stiften, das weltweit wohl am häufigsten verwendete Schreibgerät überhaupt. Es besteht überwiegend aus Kunststoff; gemeint ist nicht alleine der längliche polymere Gegenstand mit Clip zum Befestigen in Brust- oder Jackentaschen. Auseinandergeschraubt lässt sich in seinem Inneren ebenfalls eine oftmals polymere Mine entdecken, die als Vorratsspeicher der Kugelschreiberpaste dient. Kugelschreiberpasten enthaltend mindestens ein farbiges Metalloxidpigment und als Hauptbestandteil Harz sowie organisches Lösemittel. Beim Harz, dessen Anteil rund 15 bis 45 Prozent der Kugelschreiberpaste ausmacht und das im Wesentlichen die Viskosität der Kugelschreiberpaste einzustellen hat, handelt es sich in der Regel um Phthalat/Alkyd-, Aldehyd- und/oder Ketonharze, also synthetisch hergestellte Harze, mit anderen Worten Chemie- beziehungsweise Kunststoffe. Alkydharze gehören zur Gruppe der Polyester und werden durch Polykondensation eines mehrwertigen Alkohols wie Glycerin mit Dicarbonsäure hergestellt. Weitere Infos: Alkydharze.