08.02.2011

www.plasticker.de

Kunststoff-Cluster: 2. Internationaler Polymerkongress - Branche trifft sich in Linz

"Praxisnahe Vorträge von hochrangigen Experten" - das erwartet die Teilnehmer am 13. und 14. April 2011 beim 2. Internationalen Polymerkongress in Linz, der wie vor zwei Jahren wieder vom Kunststoff-Cluster (KC) organisiert wird.

"Der Kunststoffstandort Oberösterreich hat sich in den letzten 5 Jahren international als eine der innovativsten Regionen Europas positioniert. Die entstandene hohe Dichte an Forschungseinrichtungen im Polymerbereich bietet der Industrie den richtigen Ansprechpartner und hat die Attraktivität unserer Region als Standort für die Kunststoff-Unternehmen deutlich erhöht", freut sich DI (FH) Werner Pamminger, MBA, Leiter des KC in Linz,

Konjunktur und Management
Den Schwerpunkt des ersten Kongress-Tages bildet das Thema "Management". Mehrere Praxisvorträge sowie wissenschaftliche Inputs zum Thema "Konjunktur und Weltwirtschaft" stehen am Programm. Unter anderem wird Prof. Dr. Karl Aiginger, Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung - WIFO, die neuesten Erkenntnisse aus der Wirtschaftsforschung präsentieren. Spannend wird es für einige Unternehmen am Abend: Die Preise des Wettbewerb "Kunststoff & Produktdesign" werden verliehen.

Technologieschwerpunkt
Der zweite Kongress-Tag startet mit einem Plenum zum Thema "Neueste Technologien in der Kunststoff-Branche". Danach haben die Teilnehmer die Möglichkeit, zwischen den Themen "Innovation in den Bereichen Rohstoffe und Werkstoffe" oder "Märkte" zu wählen. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Vortrag zum Thema "Produktivitätssteigerung und Ressourcen- und Energieoptimierung".

Das Programm finden Interessierte unter www.polymerkongress.at.

Infos zum Polymerkongress: Kunststoff-Cluster, Mag. Sandra Maisser,
Tel. +43/732/79810-5121, E-Mail: kunststoffstandort@clusterland.at

Kunststoff-Cluster (KC)
Der KC ist mit 400 Partnerunternehmen sowohl von der Anzahl der Unternehmen als auch von den Umsatzzahlen her die größte Cluster-Initiative in Österreich. Die 400 KC-Unternehmen beschäftigen 53.000 Mitarbeiter/innen und erwirtschafteten im Jahr 2009 einen Umsatz von ca. 11,8 Milliarden Euro. 85 Prozent der Partner sind kleine und mittlere Unternehmen. Der KC - ursprünglich für die Vernetzung oberösterreichischer Kunststoff-Unternehmen im April 1999 gegründet - war schon von Beginn an auch für Firmen aus anderen Bundesländern und aus dem benachbarten Ausland offen. Mittlerweile wird eng mit Niederösterreich und Salzburg - in diesen Bundesländern gibt es regionale Büros oder Ansprechpartner vor Ort - zusammen gearbeitet.