09.03.2012

www.plasticker.de

Kunststoff-Cluster: Fachtagung - "Kunststoff für energieeffiziente Gebäude"

26. April 2012, Linz, Österreich

Sowohl bei Neubauten als auch bei der Gebäudesanierung übernehmen Kunststoffe wesentliche Funktionen bei Verrohrung, Abdichtung und Isolierung. Die Bedeutung des Werkstoff Kunststoff für energieeffiziente Gebäude nimmt ständig zu und steht am 26. April 2012 im Zentrum einer ganztägigen Fachtagung des Kunststoff-Clusters an der Johannes Kepler Universität (JKU).

Das Thema "Kunststoff für energieeffiziente Gebäude" wird bei der Veranstaltung aus mehreren Blickwinkeln umfassend betrachtet. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Feist vom Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften der Universität Innsbruck und Gründer der IG Passivhaus geht in seinem Vortrag auf die Bauphysik ein. Die Bauwerksintegration und Optimierung der Prozessschritte durch integrierte und gekoppelte Systeme bei Gebäuden behandelt Dr. Karl Höfler von Forschungsinstitut AEE-Intec. O.Univ.-Prof. Reinhold W. Lang vom Institut für Polymerwerkstoffe und Prüfung der JKU stellt das Potenzial des Werkstoffs Kunststoff dar und zeigt auf, dass Kunststoffe und Ökologie keinen Widerspruch darstellen. Und Univ.-Prof. Stefan Schleicher vom Wegener Zentrum für Klima und Globalen Wandel der Karl-Franzens-Universität Graz beleuchtet das Thema aus energiepolitischer und wirtschaftlicher Sicht.

Kunststoffbranche trifft Baubranche
Angesprochen werden mit dieser Veranstaltung Fachleute aus der Baubranche und Vertreter aus Kunststofffirmen, die bereits im Baubereich tätig sind oder Komponenten dafür liefern. "Gerade die oft unterschiedliche Sichtweise der Bau- und der Kunststoffbranche führt zu interessanten Ansätzen und Ideen, die eine Entwicklung neuer Lösungen ermöglicht", sagt Ing. Wolfgang Bohmayr vom Kunststoff-Cluster. Letztendlich soll sich aus dieser Veranstaltung eine Interessengruppe zu diesem Thema etablieren und an der Thematik aktiv weitergearbeitet werden.

Technologie-Roadmap in Workshop
Bereits im Vorfeld hat eine Arbeitsgruppe gemeinsam mit den Referenten vier Themenfelder identifiziert:
• Rohrsysteme "Wasser- und luftgeführte Systeme",
• Hohlkammerprofile "Verbesserte Kunststoff-Hybrid-Konstruktionen im Passivhaus-Stil"
• Abdichtung, Barriereprodukte, Isolierung
• Komponenten zur optimierten Systemintegration (Speicher, erneuerbare Energien)

Innerhalb dieser Themenfelder soll am Nachmittag mit Hilfe eines Technologie-Roadmap-Prozesses ein Ideenspeicher für mögliche gemeinsame Entwicklungen und Projekte geschaffen werden.

Der Kunststoff-Cluster organisiert diese Veranstaltung in Kooperation mit dem Institute of Polymeric Materials and Testing der JKU.

Programminfo: www.kunststoff-cluster.at/veranstaltungen