14.01.2013

www.plasticker.de

Kunststoff-Cluster: WPC-Fachtagung mit Verlege-Workshop

Tischler, Architekten, Raumgestalter, Außengestalter und Kunststoff-Unternehmen, die mit innovativen WPC-Produkten erfolgreich sein möchten, sind die Zielgruppe einer Fachtagung am 19. März 2013 am Gelände der "Garten Tulln", die vom österreichischen Kunststoff-Cluster (KC) in Kooperation mit Möbel- und Holzbau-Cluster (MHC) und Bau.Energie.Umwelt Cluster NÖ (BEUC) durchgeführt wird.

Neben attraktivem Design spielen im Outdoor-Bereich Langlebigkeit, hohe Witterungsbeständigkeit, angenehme Haptik und beständige Farben eine wichtige Rolle. Der Werkstoff WPC (Wood Polymer Composites) verbindet die qualitativen und prozesstechnischen Vorteile von Kunststoff mit den ökologischen und ökonomischen Vorteilen des nachwachsenden Rohstoffs Holz. Der Werkstoff der WPC-Dielen, mit minimalem Quell- und Schwindverhalten, gilt als langlebig, pflegeleicht und nahezu unverwüstlich. Das gilt auch als ein Hauptgrund für das rasante Mengenwachstum von WPC in den letzten Jahren.

Theorie und Praxis an einem Tag
Interessierte können am 19. März 2013 mehr über die neuen Trends bei WPC-Produkten und die Unterschiede zu Holz erfahren. Pressen von großflächigen Teilen und Fügen von WPC sind weitere Themen. Am Nachmittag findet ein Verlegeworkshop von zwei verschiedenen Terrassensystemen statt ­ mit Tipps zur richtigen Verlegung von WPC Profilen im Außenbereich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung