14.04.2010

www.plasticker.de

Kunststoff Autoplast: Automobilzulieferer investiert 15 Millionen Euro in Osterweddingen

Die Kunststoff Autoplast GmbH aus Irxleben will sich neu in Osterweddingen ansiedeln und dort ihre Produktion erheblich ausweiten. Darüber informierte kürzlich in Magdeburg Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Reiner Haseloff. „Wir haben uns intensiv dafür eingesetzt, dass dieses neue Investment in Sachsen-Anhalt zustande kommt. Ich freue mich, dass die Kunststoff Autoplast ihre Kapazitäten für die Automobilbranche erhöhen und den Produktionsstandort in Sachsen-Anhalt ausbauen wird. Wir stärken damit unsere anerkannte Kompetenz auf dem Automobilsektor und unser effektives Automotive-Cluster.“

Die Kunststoff Autoplast GmbH stellt Kunststoffteile für die Kfz-Industrie her. Das Investment in Osterweddingen wird ein Investitionsvolumen von rund 15 Millionen Euro umfassen. Damit sollen die vorhandenen 15 Arbeitsplätze erhalten und zusätzlich rund 50 neue geschaffen werden. Von Osterweddingen aus sollen die Kfz-Hersteller weltweit beliefert werden. Die Produktion soll bereits ab Spätsommer am neuen Standort Osterweddingen starten.

Weitere Informationen: www.kunststoff-autoplast.de, www.sachsen-anhalt.de