05.10.2013

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Kuraray: Flüssigkautschuke als reaktive Weichmacher

Der Geschäftsbereich Elastomers des japanischen Unternehmens wird die Standbesucher u. a. über Vorteile und Anwendungsoptionen der Flüssigkautschuke KLR (Kuraray Liquid Rubber) informieren. Es handelt sich dabei um eine Reihe hochviskoser Butadien-/Isoprenprodukte mit unterschiedlichen Molekulargewichten. KLR verbessern die Verarbeitbarkeit von Kautschukcompounds und können als reaktive Weichmacher eingesetzt. Sie sind covulkanisierbar und migrieren daher nicht. Carboxylierte KLRs können die Haftung an Metallen verbessern; sie wirken sich überdies positiv auf die mechanischen Eigenschaften von silicagefüllten Kautschukmischungen aus. Sie kommen in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz, von Reifen bis hin zu technischen Gummiartikeln, Coatings, Klebstoffen und Bindemitteln.
Die TPE-Produktpalette des japanischen Unternehmens enthält eine breite Palette verschiedener Styrolblockcopolymere (hydrierte und nicht-hydrierte Diblock- oder Triblocktypen) unter den Markennamen Septon und Hybrar. Das Unternehmen kündigte bereits an, in diesem Bereich zur K 2013 einige Novitäten zu präsentieren.
Kuraray ist weiterhin ein führender Anbieter von Polyvinylalkoholen (Mowiol, Poval, Exceval) und Polyvinylbutyral (Mowital, Pioloform). Die bekannten Trosifol-Folien werden für laminiertes Sicherheitsglas für Fahrzeuge, Gebäude oder Solaranlagen eingesetzt. Das Produktportfolio des Unternehmens enthält weiterhin chemische Spezialitäten wie z. B. die synthetischen Diole 3-Methyl-1,5-Pentandiol (MPD) sowie 1,9-Nonandiol (ND), die mit einer firmeneigenen Synthesetechnologie hergestellt werden. Andere Produkte im Programm sind bspw. Eval-Ethylenvinylalkohole, Kunstleder, Aktivkohle, u. v. m.Halle 7a, Stand D06

www.gupta-verlag.de/kautschuk