26.10.2010

Lüraflex GmbH Gerhard Lückenotto

LÜRAFLEX präsentiert Breitstreckwalze auf der K2010

Das Traditionsunternehmen LÜRAFLEX, ein Weltmarktführer in Sachen Walzentechnik aus Neuss, wird auf der K2010 (Halle 10/H41) mit einer Vorführmaschine die Schwerpunkte Breitstrecksytem und Aufwicklen von Warenbahnen bzw. längsgeschnittenen Nutzen mit Hilfe der Kontaktwalze „Luftkammersystem“ darstellen.

NRW/Neuss – Die Vorführmaschine von LÜRAFLEX auf der K2010 wird die Verarbeitung einer PET-Folie anschaulich präsentieren. Durch den Einsatz der patentierten LÜRAFLEX-Breitstreckwalze (DE 101 51 623,Typ: A III/K), wird verhindert, dass im Bereich der unprofilierten Mittelebene und der Warenbahn Lufttaschen entstehen und dadurch die Breitstreckwirkung beeinträchtigt wird.

Diese Walzen zeichnen sich dadurch aus, dass der elastomere Belag von der
Mitte aus nach links und rechts spiralisiert hinterschnitten ist und sich die Nuten im Mittenbereich überkreuzen. In diesem Design können auch elektrisch leitfähige, stark antiadhäsive, hoch temperaturbeständige oder extrem verschleißfeste Elastomere verarbeitet werden.

Im Anschluss wird das LÜRAFLEX-Luftkammerwalzensystem (EP 1 593 631) als Andruckwalze zur Aufwicklung der Folie eingesetzt. Die Andruckwalze mit Ihrem Luftkammersystem passt sich der Oberfläche kraftschlüssig an, ohne den Liniendruck extrem zu erhöhen. Während der Messe wird die Verarbeitung unterschiedliche Materialien (Aluminiumfolie, div. Kunststoffe, laminiertes Gewebe, etc.) vorgeführt.