27.10.2010

www.plasticker.de

LANXESS: Ausbau der Eisenoxid-Produktion in China

Produktionssteigerung um 10.000 Tonnen pro Jahr
Der deutsche Spezialchemie-Konzern LANXESS hat an seinem Standort Jinshan in Shanghai/China eine neue Produktionsanlage für hochwertige Eisenoxid-Schwarzpigmente in Betrieb genommen. Künftig stellt LANXESS zusätzlich zu den hochwertigen Eisenoxid-Gelbpigmenten, von denen bislang 28.000 Tonnen jährlich produziert werden, weitere 10.000 Tonnen Eisenoxid-Schwarzpigmente her, darunter auch innovative blaustichige Schwarztypen. Damit können die Kunden weltweit von der modernen Eisenoxid-Anlage in Asien aus mit diesen hochwertigen Bayferrox-Pigmenten beliefert werden. Wichtige Abnehmer sind die Bauindustrie, Farben- und Lackhersteller sowie die Kunststoff- und die Papierbranche.

Motor für die wachsende Nachfrage nach anorganischen Pigmenten in China ist vor allem der immer stärkere Trend zur Urbanisierung des Landes. Dieser Megatrend hat zu einem Boom in der Bau- und Lackindustrie geführt. Mit der neuen Produktionsanlage will LANXESS neue Märkte für blaustichige Schwarzpigmente in der Region Asien erschließen, unter anderem in China, Australien und Indien.

"Mit der Erweiterung des bisherigen Produktsortiments können wir den speziellen Wünschen unserer Kunden noch besser Rechnung tragen", erklärte Jörg Hellwig, Leiter der LANXESS Business Unit Inorganic Pigments.

Die neue Anlage setzt beim Umweltschutz hohe Maßstäbe. Der Betrieb ist als einer der ersten in China mit einer hochmodernen Abwasserreinigungsanlage ausgestattet, die einer industriellen Kläranlage vorgeschaltet ist. Dank dieser Abwasserbehandlung in geschlossenen Kreisläufen fällt im Vergleich zu bestehenden Produktionsanlagen in der Region erheblich weniger Abwasser an.

"Beim Umweltschutz gehen wir keine Kompromisse ein. Alle Aspekte des Umweltschutzes haben für LANXESS einen hohen Stellenwert", sagte Dr. Wolfgang Oehlert, Vice President der LANXESS Business Unit Inorganic Pigments in der Region Asien-Pazifik. "Wir sind proaktiv und denken stärker voraus als andere. Damit demonstriert LANXESS, dass das Unternehmen wirtschaftliches Wachstum und ökologische Verantwortung erfolgreich zu kombinieren weiß."

LANXESS Inorganic Pigments nahm 1996 die Produktion in Shanghai auf. 2008 erwarb LANXESS den Produktionsstandort für Eisenoxidpigmente in Jinshan. Im April 2010 schloss LANXESS die erste Phase der technischen Modernisierung bei der Herstellung von Eisenoxid-Gelbpigmenten ab. Die Anlage kann unter Volllast jährlich 28.000 Tonnen produzieren. Die zweite Phase soll 2011 beendet sein. Dann werden die Emissionen der Anlage erneut gesenkt und ihre schon heute bemerkenswerte Umweltbilanz noch weiter verbessert.

Die Business Unit Inorganic Pigments gehört zum LANXESS Segment Performance Chemicals, das im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 1,530 Milliarden Euro erzielte.