02.07.2010

www.plasticker.de

LANXESS: Ausbau der Weichmacher-Produktion in Uerdingen

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS erweitert die Kapazität für seine Premiumprodukte der Reihe Mesamoll, da die Nachfrage nach diesen phthalatfreien Weichmachern steige, teilt das Unternehmen mit. Mit einem Investitionsvolumen im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich werde die Produktionsanlage in Krefeld-Uerdingen um 40 Prozent ausgebaut. Im Rahmen dieses Debottleneckings werden derzeit die technischen Einrichtungen in der bestehenden Anlage umfangreich aufgestockt, beispielsweise durch neue Wärmetauscher und Reaktionskessel. Die zusätzlichen Weichmacher-Kapazitäten sollen bereits Ende 2010 zur Verfügung stehen.

"Bereits heute wächst das Geschäft mit unserem phthalatfreien Weichmacher Mesamoll um rund 15 Prozent jährlich und damit deutlich stärker als der Weichmachermarkt insgesamt", sagt Jorge Nogueira, Leiter der Business Unit Functional Chemicals. "Seit 2005 verzeichnet Mesamoll, das viele Kunden als Alternative zu phthalathaltigen Weichmachern einsetzen, überproportionales Wachstum und wir erwarten, dass sich dieser Trend fortsetzt."

Weitere Informationen: www.lanxess.com