02.11.2010

www.plasticker.de

LANXESS: Business Unit Semi-Crystalline Products unter neuer Leitung

Dr. Michael Zobel ist seit Mitte Oktober 2010 neuer Leiter des Geschäftsbereichs Semi-Crystalline Products (SCP) beim Spezialchemie-Konzern LANXESS. Zobel ist Nachfolger von Dr. Hubert Fink, der zum 1. Januar 2011 die Leitung des LANXESS Geschäftsbereiches Basic Chemicals übernehmen wird.

Michael Zobel wurde 1969 in Marl geboren. Er studierte als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes e.V. Chemie an den Universitäten München (Vordiplom) und Münster (Diplom, Promotion). 1997 trat in den Bayer-Konzern ein. Dort hatte er verschiedene Positionen inne, wie zum Beispiel als Labor- und Projektleiter in Forschung & Entwicklung (1997-1999), als Vorstandsassistent sowie als Koordinator für die strategische Planung und für M&A-Projekte (2000-2001). Darüber hinaus arbeitete er als Project & Change Manager an Restrukturierungsprojekten (2002).

Im Jahr 2003 absolvierte Zobel ein MBA-Studium an der Warwick Business School in England. Danach übernahm er die weltweite Sales- und Marketingverantwortung innerhalb der Bereiche Reifenkautschuke und Kautschukchemikalien der Bayer AG. Mit der Abspaltung der LANXESS AG als eigenständiges Unternehmen wurde er Mitte 2004 zum Global Product Manager und Mitglied des Executive Management Teams der LANXESS Business Unit Rubber Chemicals ernannt. Anfang März 2005 übernahm Zobel die Leitung der LANXESS Business Unit Ion Exchange Resins.

Die Business Unit Semi-Crystalline Products ist einer der weltweit führenden Produzenten von Polyamiden (PA) und Polybutylenterephthalaten (PBT). Die Anwendungsfelder der beiden wichtigen und weit verbreiteten Technischen Kunststoffe liegen vor allem im Bereich Elektro/Elektronik, in der Herstellung von Haushaltsgeräten, im Bauwesen, in Medizin, Sport und Freizeit sowie in der Autobranche, die der größte Abnehmer ist.