27.08.2010

www.plasticker.de

LANXESS: Sponsor beim größten europäischen Chemiekongress

Experten präsentieren Innovationen und Forschungsresultate

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS nimmt vom 29. August bis 2. September 2010 in Nürnberg am größten europäischen Chemiekongress, dem 3rd EuCheMS Chemistry Congress, teil. LANXESS tritt als einer der Hauptsponsoren der Veranstaltung auf, die unter dem Motto "Chemistry - the Creative Force" steht. Im Mittelpunkt stehen neue Forschungsergebnisse aus den Bereichen innovative Materialien, Rohstoffe und Nachhaltigkeit sowie Lebenswissenschaften auf molekularer Ebene oder Katalyse. Der Veranstalter European Association of Chemical and Molecular Sciences (EuCheMS) und die Gesellschaft Deutscher Chemiker als Gastgeber erwarten rund 3.000 Teilnehmer aus Forschung, Lehre, Industrie und Verwaltung.

LANXESS Experten präsentieren innovative Produkte und Forschungsergebnisse in Vorträgen. Thomas Früh von der Business Unit Technical Rubber Products referiert unter dem Titel "Multiblock-Copolymers versus crosslinked organic Nanoparticles" über die Optimierung der Eigenschaften von Autoreifen durch das Kautschuk-Additiv Nanoprene. Es kann die Haftung auf nasser Straße und die Abriebfestigkeit deutlich verbessern, während für andere Reifenparameter hohe Werte beibehalten werden. Nanoprene trägt darüber hinaus zur Erhöhung der Reifenlebensdauer und zur Reduzierung der Kautschukpartikel-Emissionen bei.

Heike Kloppenburg von der Business Unit Butadiene Rubber beschreibt in ihrem Beitrag "Molecular engineering of Butadiene Rubber to meet future tire demands", wie die herausragenden Eigenschaften von NdBR-Kautschuk zur Reduzierung des Rollwiderstands von Autoreifen beitragen können.

In ihrem Vortrag "Invisible Danger-Method for Identification of Bacteria in Industrial Products" stellt Monika Lamoratta (Business Unit Material Protection Products) eine neue Methode vor, wie mikrobische Gemeinschaften in Dispersionsfarben kulturunabhängig erkannt werden können.

Was bei der Entwicklung flammgeschützter Polyamide zu beachten ist, erläutert Jochen Endtner, Experte der Business Unit Semi-Crystalline Products, in seiner Präsentation "Applied Research in Flame Retardant Engineering Plastics". Dabei zu beachten sind zahlreiche Anforderungen beispielsweise an Isolationswirkung, Wärmeformbeständigkeit und Brandverhalten.