16.10.2013

www.plasticker.de

LKT: Entwärmung von Hochleistungs-LED-Systemen mittels wärmeleitender Kunststoffe

Licht-emmittierende Dioden, kurz LEDs, sind absolut im Trend und werden zunehmend für Beleuchtungs-Anwendungen eingesetzt. Eine lange Lebensdauer, hohe Energieeffizienz, Umweltfreundlichkeit sowie der geringe Wartungsaufwand sind nur einige Vorteile dieser Technologie.

Trotz der hohen Energieeffizenz und somit im Vergleich zu anderen Lichttechnologien relativ geringen Verlustwärme, rückt mit steigenden Leistungsdichten bei LEDs, auch zusehends die Abfuhr der entstehenden Verlustwärme in den Fokus der Baugruppengestaltung. Ingenieurinnen und Ingenieure des von Prof. Dr.-Ing. Dietmar Drummer geleiteten Erlanger Lehrstuhls für Kunststofftechnik, haben sich zusammen mit den Firmen RF-Plast GmbH und Dommel GmbH im Zuge eines AIF geförderten Forschungsprojektes dieser Thematik angenommen und die Entwärmung von Hochleistungs-LED-Systemen mittels wärmeleitender Kunststoffe tiefergehend untersucht.

Auf der K 2013 werden diese Ergebnisse nun neben anderen Forschungsergebnissen präsentiert. Im Mittelpunkt stehen verschiedene innovative Fertigungsstrategien einer mit LEDs bestückten Baugruppe auf Basis der 3D-MID-Technologie (Moulded Interconnect Device, spritzgegossener Schaltungsträger). Einen Schwerpunkt bildet dabei das Hinterspritzen eines mit LEDs bestückten Einlegeteils mit wärmeleitendem Kunststoff. Dieser Prozessschritt wird vor Ort durchgeführt und gezeigt.

Weitere Informationen: www.lkt.uni-erlangen.de

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 12, Stand B49

Weitere News im plasticker