22.02.2010

www.plasticker.de

LME: Änderung des Preisbildungsprozesses für Kunststoff-Kontrakte

Wie die London Metal Exchange (LME) jetzt mitteilte, wurde der Prozess zur Preisbildung der Kunststoff-Future-Kontrakte geändert. Seit dem 15.02.2010 werden die Preise für PP- und PE-LLD-Kontrakte über LMEselect, die elektronische Handelsplattform der LME gebildet. Als Teil dieser Umgestaltung werden die Kunststoff-Kontrakte ebenfalls aus dem Ringhandel herausgekommen.

Die offiziellen Tagespreise sollen nun in der Zeit von 12:20 bis 12:25 Uhr als Volumen abhängige Durchschnittspreise gebildet werden.

Martin Abbott, CEO der London Metal Exchange kommentiert den Vorgang: "Es gibt nach wie vor gute Gründe für Kunststoff-Futures und wir haben Anhaltspunkte, dass sich die Marktteilnehmer innerhalb der Kunststoffindustrie in den letzten Jahren stärker mit dem Thema Risisko-Mangament auseinander setzen. Wir haben den Fokus auf den elektronischen Handel und den per Telefon gesetzt, weil diese Optionen von der Industrie am meisten genutzt wird."

Weitere Informationen: www.lme.co.uk