05.06.2012

www.plasticker.de

LPKF: Laserschweißen der kompakten Art

Mit einer besonders kompakten Bauform soll das neue Laserschweißsystem LQ-Smart als separates Tischsystem oder in Fertigungslinien integriert arbeiten.

Beim Laser-Kunststoffschweißen durchstrahlt der Laser das obere, lasertransparente Bauteil und koppelt erst im unteren, laserabsorbierenden Teil ein. Ein moderater Fügedruck sorgt für die zuverlässige Wärmeübertragung zwischen beiden Bauteilen. Die Schweißnaht plastifiziert und verbindet sie nach dem Erhärten.

Das neue Gerät benötigt vergleichsweise wenig Stellplatz. Das 19"-Gehäuse der Steuerung unterbiete mit 550 x 600 x 600 mm bisherige Geräte und könne unter dem Arbeitstisch verschwinden. Neu designte Wartungsauszüge erleichtern Serviceeingriffe.

Geeignet ist das System zur manuellen Schweißung. Es ist für einen werkzeuglosen Spannbrillenwechsel konzipiert und erhöht demnach die Präzision der Schweißergebnisse. Im Stand-Alone-Betrieb entspricht es der Laserklasse 1. Einbinden lässt sich das Gerät auch in vorhandene Produktionslinien. Der kompakte Bearbeitungskopf benötige nur wenig Platz, biete aber Langlebigkeit, Präzision und Prozesssicherheit.