03/03/2010

www.plasticker.de

LS Kunststofftechnologie: Tribologische Bauteile und Dichtungen optimieren

Tribologische Anwendungen, Bauteile, die gleitende Bewegungen über lange Zeit schadensfrei überstehen müssen, finden sich im Automobilbau zuhauf: Dazu gehören Gleitlager, Elemente der Antriebstechnik, Dichtungen und andere. Spezielle Anforderungen stellen Dichtungssysteme in Automatikgetrieben, CVTs und Doppelkupplungen. Kunststoffe können hier einen kostengünstigen und funktionell verbesserten Ersatz für konventionelle Lösungen aus metallischen Werkstoffen bieten. Verschiedene Werkstofftypen und anwendungsspezifisch entwickelte Profile decken unterschiedliche Anforderungen ab. Dank automatisierter Tests lassen sich Beanspruchungen über die gesamte Lebensdauer unter verschiedenen Bedingungen simulieren.

Die richtige Werkstoffwahl und Präzisionsfertigung müssen Hand in Hand gehen, um technologisch und wirtschaftlich tragfähige Lösungen zu entwickeln. Das erreicht die LS Kunststofftechnologie nach eigenen Angaben, weil das Unternehmen den gesamten Prozess, von der eigenen Compoundierung über die Produktkonstruktion und FEM- sowie Spritzgießsimulation bis zur Produktion in einer Hand hat. Verarbeitet werden vor allem Hochleistungswerkstoffe, auch unter Reinraumbedingungen.

Weitere Informationen: www.lswe.de

VDI-Tagung „Kunststoffe im Automobilbau“, 17.-18. März 2010, Mannheim, Stand 32