25.05.2012

www.gupta-verlag.de/kautschuk

LWB Steinl

[image_0]Eine weitere Neuigkeit wird eine als Option angebotene neue Evolutionsstufe der bekannten vertikalen, holmlosen Ecken-Anspritzmaschine sein. Die Maschine - auf der DKT wird die VCRS 500/80 TPE comp zu sehen sein - kann in einer Ausstattungsvariante geordert werden, die speziell für global produzierende Unternehmen mit Bedarf zur flexiblen Kapazitätsanpassungen entwickelt wurde. Dabei wird die elektrische und sicherheitstechnische Grundausstattung so konzipiert, dass sie nahezu allen weltweit gültigen Standards genügt und nicht umgerüstet werden muss. Darüber hinaus enthält der Standardumfang alle Anbauschnittstellen für den gesamten Optionsumfang. Somit sind Vor-Ort-Nach- oder Umrüstungen komplikationslos möglich, z. B. der Wechsel von Gummi- zu TPE-Spritzaggregat, der Nachbau von Kernhebern oben und/oder unten, eines Schiebetisches, oder eines Zentralauswerfers.[image_1_right] Mit dem bekannte EFE Spritzsystem können in Kombination mit dem ACC (Adaptive Cure Control)-System Veränderungen der Rahmenbedingungen, z. B. der Mischungsqualität oder der Bedienzeit, berücksichtigt werden. Mit diesem System können sich - ohne Abstriche bei der Produktqualität - für ein großes Mischungsspektrum Heizzeitverkürzungen v. a. bei dickwandigen Formteilen im Bereich von 30 - 50 %% erreichen lassen. Da die Massetemperatur dabei nicht erst in der Form, sondern bereits im Einspritzylinder in die Nähe der Vulkanisationstemperatur gebracht wird, spielt die EFE-Plastifizierung ihr Potenzial v. a. in Kombination mit einem konventionellen Angusssystem aus. Das angusslose Spritzen in Kombination mit einem Kaltkanal erfordert allerdings systembedingt eine Beschränkung bei der Plastifiziertemperatur, die im Kaltkanal unterhalb der Reaktionstemperatur gehalten werden muss. LWB Steinl weist darauf hin, dass die homogenere EFE-Plastifizierung und Durchwärmung der Gummimischung auch in diesem Fall echte Zykluszeitvorteile bringen kann, bspw. bei peroxidisch vernetzenden EPDM-Mischungen im Bereich von 10 - 30 %. Ein solches System wird auf der DKT auf einer Vertikalmaschine vom Typ VSEFE 4500/5000 demonstriert. Zusätzlich zur EFE/Kaltkanal-Kombination ist die Maschine mit allen derzeit verfügbaren Energiesparmodulen ausgestattet, wie Servohydraulikantriebe oder Isolationen auf Heizplatten und Werkzeug. Produziert werden runde Dickwand-Probekörper (Ø 87 x 72 mm) mit einem 4-fach-Werkzeug. Der Hersteller von Spritzgießmaschinen für die Gummi- und TPE-Verarbeitung mit Sitz in Altdorf nahe Nürnberg feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen.

www.gupta-verlag.de/kautschuk