25.02.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Lamborghini: Produktion des "Aventador"-Monocoque in CFK

Für das jüngste Sportwagenmodell setzt Lamborghini (Sant´Agata Bolognese / Italien; www.lamborghini.com) in noch größerem Umfang als bisher auf eine Karosserie aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK). Der Nachfolger des "Murciélago" - der Name soll dem Vernehmen nach "Aventador" lauten - verfügt über eine einteilige Fahrgastzelle aus CFK, ein so genanntes Monocoque. Die Entwicklungsarbeit leistete Lamborghini mit dem 2010 eingerichteten "Advanced Composite Research Center" (ACRC) in weiten Teilen selbst. Auch die Fertigung geschieht komplett im Haus.

Wesentlicher Fortschritt in der Produktionstechnik ist die teilweise Verwendung fertiger CFK-Elemente als Formen für den nächsten Arbeitsschritt. Man habe Abläufe gegenüber konventionellen Methoden damit deutlich vereinfacht, so Lamborghini.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...