11.03.2014

www.plasticker.de

Lamilux: Mio.-Invest in Rehau - Spatenstich für neue Produktionsanlage

Das Familienunternehmen Lamilux hat eine millionenschwere Investition am Standort in Rehau angekündigt: Es wird demzufolge eine neue Flachbahnanlage für die Fertigung faserverstärkter Kunststoffe errichtet und für deren Unterbringung eine Produktionshalle von 223 Meter Länge und 30 Meter Breite gebaut. Lamilux tätigt hierfür die größte Einzelinvestition im laufenden Jahr, in dem das Unternehmen insgesamt 23 Millionen Euro für Gebäudeneubauten und Maschinen ausgeben willl. Beim offiziellen Spatenstich würdigte die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner das Erweiterungsprojekt als "Zukunftsinvestition", die für den Mut und das regionale Engagement des Familienunternehmens Lamilux stehe.

Bei der neuen Anlage handelt es sich um eine Produktionsstraße, auf der in einem kontinuierlichen Prozess Bahnen und Platten aus faserverstärkten Kunststoffen hergestellt werden. Sie wird einer Produktionshalle mit angebundener Lagerhalle auf einer Fläche von 7.400 Quadratmetern untergebracht.

Umweltfreundliche Fertigungstechnologie
Für den ressourcenschonenden und energiebewussten Produktionsablauf setzt Lamilux, wie bei den bereits bestehenden Flachbahnanlagen, wieder auf eine selbstentwickelte Umwelttechnologie. Grundsätzliches Prinzip sei, aus der während der Produktion der faserverstärkten Platten und Bahnen entstehenden Abluft Energie zu gewinnen. Dafür wird die Abluft abgesaugt und umweltneutral verbrannt, wodurch Heißwasser erzeugt und zur Beheizung der Fertigungslinie im Bereich der Platten-Aushärtung erneut eingesetzt werden kann. Das einzigartige Nachverbrennungskonzept bei Lamilux trägt seit mehreren Jahren den Innovationspreis der Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe (AVK) im Bereich Umwelt.

23 Millionen Euro-Invest im Jahr 2014 in Rehau geplant
Insgesamt willl Lamilux 2014 an seinem Heimatstandort knapp 23 Millionen Euro in neue Gebäude, Maschinen und Betriebseinrichtungen sowie den Erwerb von Grundstücken investieren. Bereits im Bau befindet sich ein großes, vierstöckiges Büro- und Kantinengebäude, das direkt am Firmensitz in Rehau für sieben Millionen Euro errichtet wird.

Weitere News im plasticker