17.05.2010

www.plasticker.de

Lamilux: Neuer faserverstärkter Kunststoff für Paneele

Als Premium-Material vermarktet der Hersteller den neuen Werkstoff Lamilux Super Plus Gelcoat, ein glasfaserverstärktes Polyesterlaminat. Eine Haupt-Anwendung soll der Einsatz als innere und äußere Deckschicht von Sandwich-Paneelen werden, die im Kühlfahrzeug- und Kühlzellenbau als Dach- und Wandelement dienen. Korrosionsbeständigkeit, hohe Festigkeit und einfache Reinigung werden hier benötigt. Die glatte und hochglänzende Oberfläche lässt die Faserstruktur kaum erkennen. Lange Witterungs- und UV-Beständigkeit soll die zusätzliche Versiegelung mit einer Gelcoatschicht garantieren.

Über diese Anwendung hinaus werden Anwendungen in mobile Units angestrebt: Temporäre Raumlösungen für Baustellen, Büro- und Sanitärcontainer, flexible Wohneinheiten und modulare Gebäude für Kindergärten und Schulen stehen im Fokus. Für solche Anwendungen können leichte und wärmedämmende Verbundsysteme gebaut werden, deren glatte Oberflächen leicht zu reinigen sind.

Zum Unternehmen
Seit mehr als 50 Jahren produziert die Heinrich Strunz GmbH unter dem Markennamen Lamilux faserverstärkte Kunststoffe und Tageslichtsysteme aus Kunststoff, Glas und Aluminium. Im Unternehmensbereich Lamiluxplan – faserverstärkte Kunststoffe werden Kunden aus den Bereichen Fahrzeug-, Wohnmobil- und Caravanbau, Bauindustrie, Kühlhaus- und Kühlzellenbau sowie weiterer Industriesegmente beliefert. Der Stammsitz des Unternehmens, das 2009 nach eigenen Angaben 86 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftete, ist im fränkischen Rehau.

Weitere Informationen: www.lamilux.de