28.06.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Lanxess: Höhere Preise für synthetische Monofilamente

Wegen der gestiegenen Energie- und Rohstoffkosten will die Perlon-Monofil GmbH , eine Einheit des Spezialchemiekonzerns Lanxess (Leverkusen; www.lanxess.com), zum 1. Juli 2011 die Preise für synthetische Monofilamente weltweit erhöhen.

Je nach Einsatzgebiet und Type sind Aufschläge von mindestens 0,40 EUR/kg vorgesehen. Perlon-Monofil, die bei Lanxess zum Bereich "Semi-Crystalline Products" innerhalb des Segments "Performance Polymers" gehört, fertigt Polyamid- und Polyester-Monofilamente zur Herstellung von hochfesten, formstabilen technischen Geweben, Schnüren und Tauen. Die Produkte werden weltweit unter den Namen "Perlon", "Atlas" und "Bayco" vertrieben

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...