24.06.2015

www.plasticker.de

Laselec: Formenreinigung mit dem Laser

Mit einem Laser basierten Reinigungssystem will die im französischen Toulouse ansässige Laselec S.A. eine schnelle und effiziente Alternative zu herkömmlichen Reinigungslösungen für Spritzgießformen und Presswerkzeuge bei der Verarbeitung von Kautschuk und Polymeren anbieten.

Derzeit werden zumeist die beiden Reinigungssysteme Ultraschallbad oder Trockeneis-Strahlen in der Wartung eingesetzt. Als Alternative wird nun der Reinigungslaser angeboten, der zuverlässig, schnell, sicher und umweltfreundlich arbeiten soll. Bearbeitet werden können damit ebene und dreidimensional gekrümmte Flächen. Das funktioniert laut Hersteller auch bei heißen Oberflächen, damit sei die Form nach der Reinigung schnell wieder einsatzbereit.

Programmiert wird die Maschine mit Einlesen einer DXF-Datei der Form-Geometrie, der Strahlengang wird dann automatisch generiert. Der Prozess kommt ohne Schleifmittel aus und soll so die Umwelt schonen. Zusatzstoffe und besondere Schutzvorrichtungen seien ebenfalls nicht erforderlich. Die vom Laser entfernten Rückstände werden abgesaugt und durch einen Aktivkohlefilters geführt, der auch Gerüche beseitigt. Darüber hinaus sei die Maschine geräuscharm und benötigt lediglich einen üblichen Stromanschluss.

Weitere News im plasticker