05/01/2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Lateinamerika: Zahlreiche Petrochemie-Komplexe in der Pipeline

Im kommenden Jahrzehnt wird sich Lateinamerika als interessanter Nischenplayer für Kunststoffe neben den großen Boomregionen im Nahen Osten und Asien behaupten. Es gibt eine ganze Reihe von Planungen für neue Polyolefin-Kapazitäten in Süd- und Mittelamerika, aber Finanzprobleme, abgeschwächte Nachfrage und Nachverhandlungen über Baukosten haben zu vielen Verzögerungen geführt.


Insgesamt sind Anlagen für mehr als 5 Mio jato PE und 3 Mio jato PP in Südamerika projektiert. Die beiden größten Treiber sind dabei Braskem (São Paulo / Brasilien; www.braskem.com) und die staatliche Petrobras (Rio de Janeiro / Brasilien; www.petrobras.com.br). Das berichtet der wöchentliche Branchendienst Kunststoff Information (KI), Bad Homburg, in der aktuellen Ausgabe (www.kiweb.de).

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...