01.10.2014

www.gupta-verlag.de/polyurethane

Lautsprechergehäuse aus Polyurethan

Die akustisch optimierten Lautsprechergehäuse werden nicht wie üblich aus Holz gefertigt, sondern beim der Thieme GmbH & Co. KG aus Polyurethan geschäumt.Eine wesentliche Voraussetzung für die Substitution von Holz waren die günstigen Materialeigenschaften des PU-Werkstoffs, die denen von Holz ähneln. So weist PU eine von 0,4?-?1,15 kg/dm3 einstellbare Dichte auf, die im Bereich üblicher Weich- bis Harthölzer liegt.Auch die Oberfläche hat keinerlei Plastikanmutung, sondern fühlt sich warm und natürlich an. Ein Vorteil gegenüber Holzwerkstoffen ist, dass PU praktisch kein Wasser aufnimmt - ein Quellen in feuchter Umgebung ist somit ausgeschlossen.Für die Lautsprecheranwendung essenziell war zudem die hohe akustische Qualität des Gehäusematerials. Der gewählte, sandwichartig aufgebaute PU-Integralhartschaum mit einer durchschnittlichen Wandstärke von 10?-?16 mm weist eine über den gesamten Tonfrequenzbereich nahezu konstante mechanische Dämpfung auf.Dies bedeutet, dass das einteilige Gehäuse aus PU sogar bessere akustische Eigenschaften besitzt als ein aus verschiedenen Multiplex- und Holzteilen zusammengesetztes Holzgehäuse, so Thieme.Thieme GmbH & Co. Kg auf der FakumaHalle A2, Stand 2302

www.gupta-verlag.de/polyurethane