05.09.2014

www.plasticker.de

Lego: Gruppe steigert Umsatz im ersten Halbjahr 2014 um 15 Prozent

Mit einem zweistelligen Umsatzwachstum in allen Regionen erreichte der dänische Spielzeughersteller Lego einen Halbjahresumsatz von 11.504 Millionen Dänischen Kronen - 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Einen wesentlichen Anteil daran hatte der Erfolg der Produkte zum Kinofilm "The LEGO Movie", teilt das Unternehmen mit.

"Wir haben unseren Halbjahresumsatz 2014 im Vergleich zu 2008 mehr als verdreifacht. Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis, das unser starkes Wachstum in den vergangenen Jahren in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld widerspiegelt. Es ist uns gelungen Lego Produkte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, die bei Kindern weltweit ganz oben auf der Wunschliste stehen. Besonders freut uns, dass unsere Klassiker Lego City, Lego Creator, Lego Technic und "Lego Star Wars" global weiter stark wachsen", sagt Jørgen Vig Knudstorp, President und CEO der Lego Gruppe.

Starkes Wachstum in allen Regionen
Das Lego Umsatzwachstum variierte in Asien von Markt zu Markt. In China stieg der Endverbraucherumsatz um mehr als 50 Prozent und zeigte die stärkste Entwicklung. Dieses Ergebnis bestärkt die Lego Gruppe in ihrer Zielsetzung, den globalen Ausbau voranzutreiben und Asien als zukünftigen Wachstumsmarkt auszubauen. Im April 2014 erfolgte die offizielle Grundsteinlegung der ersten Lego Produktion in Jiaxing, China, und die Eröffnung eines neuen Büros in Shanghai als eine von weltweit fünf Hauptniederlassungen der Lego Gruppe.

"Asien weist ein enormes Potenzial auf und wir lernen immer noch dazu. Im Augenblick bauen wir unsere Kapazitäten in dieser Region aus. Die Produktionsstätte und das Büro stellen eine deutliche Erweiterung unserer physischen Präsenz in der Region dar. Neben unserer Niederlassung in Singapur nehmen das Büro in Shanghai und das neue Werk damit eine strategisch wichtige Rolle ein, um in der Nähe unserer Kunden sowie der Kinder und Eltern in China und Asien zu sein", sagt Bali Padda, Executive Vice President und COO.

Der Aufbau einer Produktionsstätte in China beruht auf der Zielsetzung der Lego Gruppe, in der Nähe der Kernmärkte zu produzieren. "Dadurch können wir die Lego Produkte sehr schnell an Einzelhändler und letztlich an Kinder auf der ganzen Welt liefern und bieten unseren Kunden und Verbrauchern einen erstklassigen Service. Dies hat sich als eine erfolgreiche Strategie für uns erwiesen. Mit der weiteren Globalisierung der Lego Gruppe möchten wir noch mehr Kindern auf der ganzen Welt eine kreative Spielerfahrung anbieten", so Bali Padda.

Für Europa wurde der Produktionsstandort in Tschechien weiter ausgebaut und im März ein Werk in Nyiregyhaza (Ungarn) eröffnet. Neben der Lego Produktion in Dänemark liefern diese Standorte vor allem Lego Produkte für Kinder in den europäischen Märkten.

In Mexiko wurde die Erweiterung des Werks in Monterrey im Juni abgeschlossen. Der Ausbau schafft voraussichtlich mehr als 1.000 Arbeitsplätze. Dieser Produktionsstandort beliefert vor allem die amerikanischen Märkte.

Weitere News im plasticker