02/06/2015

www.plasticker.de

Lehmann&Voss: Neue Generation von elektromagnetisch abschirmenden Hochleistungs-Compounds

Lehmann&Voss präsentiert "Luvocom" ES, eine neue Generation von elektromagnetisch hochabschirmenden Compounds auf Basis thermoplastischer Polymere. Diese Entwicklung zielt auf Anwendungen in Gehäusen für elektrische und elektronische Geräte, wie Computer, Empfänger, Telefone und Laborgeräte ab.

Durch die voranschreitende Miniaturisierung und die steigende Anzahl von elektronischen und elektrischen Geräten steigt der Bedarf für besser abschirmende Materialien. Kunststoffe als Nichtleiter sind durchlässig für elektromagnetische Wellen bis zu 100 GHz. Eine Schirmwirkung ist aber erforderlich, um elektromagnetische Emissionen zu verhindern und damit die Beeinflussung empfindlicher elektronischer Geräte auszuschließen.

Die Abschirmung der elektronischen Komponenten wird durch den Einsatz von elektrisch leitfähigen Gehäusen erreicht. Eingesetzt werden hierfür Metallbleche, Spezialfolien, leitfähigen Beschichtungen und leitfähige Compounds. Im Vergleich zu anderen Compounds bietet "Luvocom" ES laut Anbieter eine bessere Schirmwirkung. Mit bisher verfügbaren Schirm-Compounds seien höhere Wandstärken oder zusätzliche Metallbeschichtungen, Folien oder Bleche notwendig. Letztere würden einen zusätzlichen Aufwand für Montage und damit höhere Kosten bedeuten. "Luvocom" ES eliminiere die Notwendigkeit dieses zusätzlichen Aufwands und biete damit die Möglichkeit für reduzierte Systemkosten. Zudem sei dadurch eine Reduzierung von Bauhöhen möglich, ein problematischer Materialmix werde vermieden und Gewicht könne eingespart werden.

"Luvocom" ES-Hochleistungscompounds sind Vollcompounds, also gebrauchsfertig. Eine gleichmäßige Verteilung der Schirmadditive ist den weiteren Angaben nach gesichert. Eine Mischung von Polymeren mit Masterbatchen an der Spritzgießmaschine sei damit nicht mehr notwendig. Dies bedeutee ein deutlich geringeres Risiko von Fehlstellen des Schirmnetzwerkes im Spritzgußteil, verursacht durch schlecht verteilte Additive (z.B. Stahlfasern). Die Rheologie von "Luvocom" ES erlaube eine einfache Verarbeitung und dazu reduzierte Wandstärken. Durch eine gleichzeitig hohe elektrische Leitfähigkeit seien kleinere Kontaktflächen für die notwendige elektrische Erdung möglich. Das innovative Additivsystem ermögliche zudem schöne Oberflächen und Materialien mit guten mechanischen Eigenschaften. Flammgeschütze Compounds sind ebenfalls erhältlich.

Weitere News im plasticker