21/02/2011

www.plasticker.de

Lenzing: Kunststoff-Filamentgeschäft an Finanzinvestor verkauft

Die Lenzing AG hat im Zuge einer weiteren Portfolio-Bereinigung das Kunststoff-Filamentgeschäft an ein Konsortium, dem unter Führung von Global Equity Partners Gruppe (GEP) weitere Privatinvestoren angehören, verkauft. Gemeinsam erwirbt das Konsortium direkt und indirekt jeweils 100 % der Anteile an der Pedex GmbH (Standort Affolterbach, Deutschland), an der Hahl Filaments GmbH (Standort Munderkingen, Deutschland), an der Hahl Filaments s.r.o. (Standort Plana, Tschechien) und an der Hahl Inc. (Standort Lexington, USA). Erzeugt werden vor allem Monofilamente und Borsten für den industriellen Bereich sowie für Consumer Goods. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Wir wollen unsere Ressourcen in Zukunft noch mehr auf unser Kerngeschäft cellulosische Fasern konzentrieren. Wir sind im Rahmen einer Portfolioanalyse zu dem Schluss gekommen, dass das Kunststoff-Filamentgeschäft nicht mehr optimal zur Lenzing-Strategie passt und dass sich das Geschäft unter einem anderen Eigentümer langfristig besser weiterentwickeln kann", begründet Lenzing-Vorstandsvorsitzender Peter Untersperger die Entscheidung. Das Konsortium um GEP war aus einem Verkaufsprozess als Bestbieter hervor gegangen.

GEP-Vorstandsvorsitzender Michael Tojner zu der Übernahme: "Die Unternehmen sind international sehr gut aufgestellt, verfügen über sehr starke Marktpositionen in ihren Märkten und sind eine ideale Ergänzung für unseren Investitionsschwerpunkt wachstumsorientierte mittelständische Industrieunternehmen. Zudem haben die Unternehmen weiteres Wachstumspotenzial in einem interessanten Nischenmarkt. Unser Ziel ist es, den Unternehmen eine entsprechende Weiterentwicklung sowohl auf Produktseite als auch in den Märkten zu ermöglichen und als aktiver Partner diese Entwicklung zu unterstützen."

Über die Lenzing Gruppe
Die Lenzing Gruppe ist ein internationaler Konzern mit Sitz in Oberösterreich und Produktionsstätten in allen wichtigen Märkten sowie einem weltweiten Netz an Verkaufs- und Marketingbüros. Lenzing versorgt die globale Textil- und Nonwovens-Industrie mit Cellulosefasern und gilt als ein führender Anbieter in vielen Business-to-Business-Märkten - von Cellulosespezialfasern bis zu hochwertigen Kunststoff-Polymerprodukten.

Über die GEP
Global Equity Partners ist nach eigenen Angaben mit einem verwalteten Volumen von 550 Mio. EUR die größte Private Equity Gesellschaft Österreichs und zählt sich zu den führenden, bankenunabhängigen Investmenthäusern in Mitteleuropa.

Die Gruppe konzentriert sich auf Eigenkapitalfinanzierungen in Österreich, Deutschland, Schweiz und Osteuropa. Die Investitionsschwerpunkte von Global Equity Partners liegen in den Bereichen Wachstum & High Tech, Mittelstand & Industrie (Buy-Out Central Europe II) sowie auf langfristigen Industriebeteiligungen.