21.08.2013

LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG

Leonhard Kurz auf der Kunststoffmesse 2013 - Neue Dimension in der Kunststoffdekoration

Im 3DHS-Verfahren chrombeschichtete Luftausströmerblenden

Fürth, 12.8.2013: Eine neue Dimension der Kunststoffdekoration möchte die Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG auf der K 2013 präsentieren. Der Spezialist für dekorative und funktionale Beschichtungen zeigt am Messestand live die Dekoration von 3D-Geometrien unter technisch anspruchsvollen Bedingungen.


Ein besonderes Highlight ist die kombinierte Anwendung von Inmold Decoration (IMD) und Inmold Labeling (IML), die auf einer Spritzgießmaschine zu sehen sein wird. Die Maschine produziert eine gewölbte Kfz-Mittelkonsolenblende, die während des Spritzgießprozesses gleichzeitig dekoriert und mit speziellen Funktionen ausgestattet wird.


Weiterhin wird das patentierte Veredelungsverfahren 3DHS vorgestellt, mit dem, anders als beim herkömmlichen Heißprägen, dreidimensionale Bauteile dekoriert werden können. Kurz hat das 3DHS-Verfahren als kosteneffiziente Möglichkeit zur Dekoration von leichten bis mittleren 3D-Geometrien entwickelt. Am Messestand wird auf einer von der Kurz-Tochtergesellschaft Baier GmbH & Co. KG entwickelten Hubprägemaschine eine Kfz-Luftausströmerblende partiell mit Echtchrom dekoriert.


Neben den Live-Anwendungen werden zahlreiche neue Designprogramme und


-trends für verschiedene Industrien wie Consumer Electronics, Home Appliances, Automotive und Kosmetik vorgestellt. Hierzu gehören Metall- und Holzdesigns mit fühlbaren Strukturen für automobile Innenräume, neuartig gemusterte Brushed Designs für Home-Appliances-Produkte sowie knallige Trendfarben mit changierenden Effekten für Mobilgeräte.


Alles Nähere über diese und weitere neue Designlinien erfährt man am Kurz-Stand A19 in Halle 5.