28.02.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Lukoil: Erneut Explosion bei Stavrolen

Erneut hat eine Explosion mit anschließendem Großbrand den Cracker von Stavrolen am Standort Budyonnovsk erschüttert. Wie der Mutterkonzern Lukoil (Moskau / Russland; www.lukoil.com) mitteilt, ereignete sich das Unglück am 26. Februar 2014 um 12:35 Uhr. Verletzt worden seien 15 Personen, davon mussten 4 in Krankenhäuser eingewiesen werden. Die Anlagen am Standort blieben bis auf weiteres ausgeschaltet, heißt es weiter.

Laut der Datenbank Polyglobe (www.polyglobe.net) betreibt Lukoil in Budyonnovsk am Fuß des Kaukasus Kapazitäten für Ethylen, Propylen, Benzol, PE-HD und PP. Schon in den Jahren 2008 und 2011 hatten große Brände die Produktion zumindest teilweise zum Stillstand gebracht. Erst im Herbst 2012 waren die Anlagen nach fast einem Jahr der Reparatur wieder angelaufen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...