12.04.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

LyondellBasell: Bestechung bei PP-Projekt in Kasachstan?

Bei der ursprünglichen Vereinbarung eines Polypropylen-Projektes für 450.000 jato in Kasachstan im Jahr 2006 von LyondellBasell Industries (LBI, Rotterdam / Niederlande; www.lyondellbasell.com) mit regionalen Betreibergesellschaften sind möglicherweise Bestechungsgelder geflossen. Aktuell laufe eine Untersuchung von US-Behörden insbesondere über eine einzelne Zahlung von 7 Mio USD an einen der Beteiligten auf kasachischer Seite zum Zeitpunkt der damaligen Vereinbarungen, heißt es in Meldungen internationaler Nachrichtenagenturen. LBI kooperiere mit den Ermittlern, sagte ein US-Sprecher des Unternehmens. Der Ausgang des Verfahrens sei offen.


Vor kurzem hatte sich LBI aus dem Projekt zurückgezogen und die chinesische Sinopec den Part des multinationalen Konzerns übernommen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...