29.10.2010

www.plasticker.de

M-Base: Integration von Werkstoffdaten in unternehmerische Entscheidungsprozesse

M-Base ist seit Jahren als Anbieter von Werkstoffinformationssystemen in der Kunststoffbranche aktiv, wobei alle Schritte der Wertschöpfungskette vom Rohstoffhersteller bis zum Kunststoffverarbeiter abgedeckt werden. Als ein Schwerpunkt der Präsentation des Unternehmens auf der K 2010 wird die Integration von Werkstoffdaten in alle Unternehmensprozesse angekündigt.

Durch konsequente Nutzung der neuesten Internet-Technologien sollen alle werkstoffbezogenen Entscheidungsprozesse auf eine einheitliche Datenbasis zugreifen und miteinander verknüpft werden können, wodurch in hohemMaße Fehlerquellen beseitigt werden sollen und Aufwand reduziert werden soll. In einem modularen Konzept können u.a. die folgenden Prozesse und Systeme bedient werden:

• Laborinformationssysteme
• Versuchsauswertung/ Werkstoffmodellierung
• Qualitätssicherung
• Konstruktion/CAE
• Kommunikation zwischen Unternehmen
• Produktinformationssysteme
• Internet Informationssysteme
• Kopplungmit Dokumentenverwaltung/Wissensmanagement

Für diese Aufgaben steht ein umfangreiches Spektrum an Standardsoftware zur Verfügung, die an individuelle Kundensituationen angepasst werden kann. Zur Unterstützung der Kunden bei der Planung von werkstoffbezogenen Informationssystemen kann auf ein umfangreiches Angebot von Beratungsdienstleistungen zurückgegriffen werden.

Weitere Informationen: www.m-base.de

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 5, Stand E04