04.02.2011

www.plasticker.de

MAUSER Gruppe: Steigende Nachfrage bei Industrieverpackungen

Die MAUSER Gruppe, ein weltweit tätiges Unternehmen im Bereich Industrieverpackungen, geht gestärkt aus der Wirtschaftskrise hervor. Nach einem erfolgreichen Jahr 2010 sieht sich das Unternehmen gut aufgestellt und für die Zukunft gerüstet.

Über alle Produktbereiche und Länder hinweg konnte MAUSER in den vergangenen 12 Monaten eine gestiegene Nachfrage verzeichnen, teilt das Unternehmen mit. Ausgangspunkt dafür sei insbesondere der wirtschaftliche Aufschwung in der Chemie- und Mineralölindustrie gewesen, welcher sich positiv auf den Markt für Industrieverpackungen auswirkte.

"Als eines der ersten Glieder der Lieferkette ist die Verpackungsindustrie ein frühzeitiger Indikator für die wirtschaftliche Entwicklung und ich bin optimistisch, dass die Auftragssituation im laufenden Jahr auf einem hohen Niveau stabil bleiben wird", so Dr. Clemens Willée, Chief Executive Officer der MAUSER Gruppe. "Insbesondere in den Bereichen Chemie und Mineralöl rechnen wir mit einer großen Nachfrage. Steigende Strom-, Transport- und Frachtkosten sowie schwankende Rohstoffpreise werden die Branche allerdings noch vor größere Herausforderungen stellen."

Auch im Jahr 2011 will die MAUSER Gruppe durch weitere Investitionen ihre Rolle als ein marktführendes Unternehmen in Europa, Amerika sowie Asien ausbauen und ihr Produkt- und Service-Portfolio erweitern. Dieses reicht von Kunststoffverpackungen, Fibertrommeln, Stahlfässern über Intermediate Bulk Container (IBC) bis hin zu einem Rückhol- und Rekonditionierungsservice für die entsprechenden Verpackungsgruppen durch das Tochterunternehmen National Container Group (NCG).