25/11/2014

www.plasticker.de

MKT 2016: Mitteldeutscher Kunststofftag künftig in zweijährigem Rhythmus

Die Netzwerke/ Cluster der Kunststoffindustrie im mitteldeutschen Raum (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen), die im Mitteldeutschen-Kunststoff-Netzwerk MKN organisiert sind, haben sich darauf verständigt, den Mitteldeutschen Kunststofftag MKT, wie bei der letzten Veranstaltung im Juni 2014 in Erfurt angekündigt, in einem zweijährigen Rhythmus stattfinden zu lassen.

Das seit dem Jahr 2009 durchgeführte Format der Industrie-orientierten Branchenfachtagung, die inzwischen sechsmal stattgefunden hat, soll weiterhin mit attraktiven Themen und Referenten fortgeführt werden und den breiten inhaltlichen Qualitätsanspruch der Branche bedienen. So soll den Unternehmen der Kunststoffindustrie in der Region Mitteldeutschland eine Plattform geboten werden, aktuelle Branchen- und Technologiethemen von kompetenten Rednern in einer Kombination mit kleiner Fachausstellung von Zulieferunternehmen wahrzunehmen.

Der Mitteldeutsche Kunststofftag 2016 (MKT 2016) wird in gemeinsamer Trägerschaft des MKN, bestehend aus AMZK (Sachsen), Polykum e.V. (Sachsen-Anhalt), KUVBB (Brandenburg) und PolymerMat e.V. (Thüringen), ausgerichtet und vom PolymerMat e.V. in Erfurt durchgeführt. Eine Befragung an der letzten Veranstaltung hatte sich laut Veranstalter für Erfurt als konstanten Standort ausgesprochen. Vom MKT unberührt bleiben sollen individuelle Initiativen der Netzwerke in den Bundesländern für bedarfsorientierte Veranstaltungen und Themen, durch die der regionale Informationsaustausch befördert werden soll. Dazu gehört das Schwarzheider Kunststoffkolloquium, die technischen Thementage am KuZ in Leipzig sowie die Fachgespräche in Sachsen Anhalt.

Weitere News im plasticker