01.04.2010

www.plasticker.de

MTI Mischtechnik: Christian Honemeyer jetzt alleiniger Geschäftsführer - Erfahrenes Führungsteam sichert Kontinuität

Der Generationswechsel bei MTI Mischtechnik ist vollzogen. Christian Honemeyer ist seit Ende Februar 2010 alleiniger Geschäftsführer des Detmolder Herstellers von Misch- und Aufbereitungsanlagen für die Kunststoff verarbeitende und die chemische Industrie. Sein Vater, Rolf Honemeyer, vor 35 Jahren einer der Firmengründer, wechselte zeitgleich in den Ruhestand, wird aber weiterhin beratend tätig sein. Zugleich bleibt er Gesellschafter des Unternehmens, das er während der letzten zehn Jahre gemeinsam mit seinem Sohn Christian geführt und zur heutigen Größe entwickelt hat. Christian Honemeyer wird seine Arbeitsschwerpunkte wie bisher in den Bereichen kaufmännische Leitung und Unternehmensführung setzen. Das Führungsteam ergänzen die beiden kürzlich ernannten Prokuristen Ulrich Schär, verantwortlich für Vertrieb, Kundendienst und Verfahrenstechnik, sowie Detlef Lapp, der dem Unternehmen bereits seit zwanzig Jahren angehört, mit Verantwortung für die Produktion.

Dazu Christian Honemeyer: „Stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von MTI Mischtechnik danke ich meinem Vater für die erbrachten Leistungen, die unseren heute erreichten Erfolg ermöglicht haben und für seine Bereitschaft, seinen reichen Erfahrungsschatz dem Unternehmen auch weiterhin zur Verfügung stellen. Seine Erfolge sind für mein Team und mich Ansporn und Verpflichtung zugleich. In enger, kundenorientierter Zusammenarbeit entwickeln wir kontinuierlich innovative Produkte, die sich in Zukunft noch stärker als bisher durch die Kombination aus herausragender Leistung, Energie- und Kosteneffizienz auszeichnen werden. Unsere kürzlich vorgestellte MTI ECO-line Heiz-/Kühlmischer-Kombination markiert bereits einen wichtigen Schritt in diese Richtung.“

35 Jahre Erfahrung im Mischerbau
1976, ein Jahr nach der Unternehmensgründung, entwickelte MTI seinen ersten, damals Maßstäbe setzenden Horizontal-Kühlmischer, der, ebenso wie weitere Maschinenkonzepte, bald weltweit mit großem Erfolg verkauft wurde. 1987 vergab MTI eine Produktionslizenz an die japanische Firma TSK und sicherte sich so Marktanteile in Fernost. 1990 folgte der Umzug in den Neubau in Detmold mit über 6.000 m2 Büro- und Produktionsfläche. 1991 gründete MTI die Mixing Technology, Inc., in den USA und etablierte sich dort rasch als ein führender Hersteller von Kunststoff-Aufbereitungsanlagen. Ab 2000 leiteten Rolf Honemeyer und sein Sohn Christian gemeinsam die Geschicke des Unternehmens. 2009 ging MTI eine strategische Partnerschaft mit Exline, Inc., USA, ein und verlegte die Mixing Technology, Inc., nach Salina, KS/USA. Im gleichen Jahr erreichte das zu 100 Prozent in Familienhand befindliche Unternehmen – trotz wirtschaftlich schwieriger Randbedingungen – ein wichtiges Ziel: Die Eigenkapitalquote erreichte rund 50 Prozent und bestätigt damit das solide Gesamtkonzept. Heute fertigt MTI Mischtechnik mit circa 70 Mitarbeitern am Stammsitz Detmold jährlich rund 70 Vertikal-Schnellmischer, Horizontal-Kühlmischer, Heiz-/Kühlmischer-Kombinationen, Universalmischer, Containermischer, Labormischer sowie kundenspezifisch konfigurierte Sonderausführungen.


Weitere Informationen: www.mti-mixer.de