28.09.2010

www.plasticker.de

Maag Pump Systems: Neuer Recyclingsiebwechsler

Die Maag Pump Systems AG stellt auf der K 2010 eine neue Generation von Siebwechslern der Baureihe CSC / BF-PE vor, die jetzt auch alle Anforderungen für das Direktrecycling erfüllen soll, wie z.B. die Verarbeitung von PET-Bottleflakes zu Lebensmittelfolien in einem Prozess-Schritt.

Möglich wird dies nach Anbieterangaben durch eine vollautomatische Siebreinigung, die sich an jeden Prozess anpassen lasse. Die zur Siebrückspülung notwendige Materialmenge wird in einem permanent durchströmten Speicher gesammelt, um danach die verschmutzten Siebgewebe ausserhalb des Prozesses rückzuspülen. Hierdurch sollen Druck- und Volumenschwankungen weitgehend vermieden und die Auswirkungen auf das Endprodukt minimiert werden.

Die durchgehend totzonenfreie Fliesskanalgeometrie, sowie freie Einstellbarkeit von Rückspüldruck, Rückspülmenge und Rückspülzeit sollen die Verarbeitung aller marktgängigen Recyclingkunststoffe ebenso wie von thermisch sensiblen Polymeren ermöglichen.

Nach der Eingabe anlagenspezifischer Sollwerte in die Steuerung geht der Rückspülfilter in den Betriebsmodus, und startet verschmutzungsabhängig die druck- oder zeitgesteuerte, vollautomatische Reinigung der Filtersiebe.

Die Recyclingsiebwechsler basieren auf einer bewährten Doppelkolbenkonstruktion, die ohne zusätzliche Dichtungen auskommt und eine betriebssichere und leckagefreie Funktion gewährleistet, so Maag weiter.

Ab Oktober sei die Baureihe CSC / BF-PE in allen Baugrößen erhältlich, und könne auch nachträglich in vorhandene Extrusionsanlagen integriert werden.

Weitere Informationen: www.maag.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 9, Stand B05