14.07.2010

www.gak.de

Maag Pump Systems und Automatik Plastics Machinery fusionieren

Maag Pump Systems ist ein Anbieter für Zahnradpumpen, Filtrationssysteme und Siebwechsler für die Kunststoffindustrie, sowie für chemische und industrielle Prozesse. Automatik Plastics Machinery fertigt Granuliersysteme zur Herstellung von Kunststoffgranulaten.

Durch den Zusammenschluss können die Unternehmen mit rd. 460 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 100 Mio. EUR zukünftig komplette, integrierte Systeme für die Kunststoffverarbeitung anbieten. Beide Unternehmen treten am Markt bis auf weiteres unter den bestehenden Marken auf.

Die neue Gruppe plant, den derzeitigen Umsatz bis 2012 um über 50 % zu steigern. Dies soll durch ein neues, kundenorientiertes Geschäftsmodell realisiert werden. Der Zusammenschluss hat laut Unternehmen keinen Personal­abbau zur Folge. In einzelnen Regionen soll der Personalbestand zudem ausgebaut werden. Das Produktionswerk in Großostheim dient zukünftig auch als zentraler Standort für die Montage der Komplettsysteme, Reparaturen und Serviceleistungen.

Die vier weiteren Produktionsstandorte in der Schweiz, in Italien, in USA und in China bleiben ebenfalls bestehen. Die Montage in Shanghai soll weiter ausgebaut werden. Außerdem ist die Gruppe an weiteren fünf Standorten mit eigenen Gesellschaften und weltweit in über 100 Ländern mit Vertretungen präsent.

Eigentümer der neuen Gruppe bleiben die bisherigen Beteiligungsgesellschaften zu jeweils 50 %. Automatik Plastics Machinery gehört zum Private Equity Unternehmen CGS Management in Pfäffikon, Schweiz, und Maag Pump Systems ist Teil des Private Equity Bereich der schottischen Clyde Blowers.

www.gak.de