18.12.2015

www.plasticker.de

Mann+Hummel: Filterhersteller bestellt neue Geschäftsführer

Zum 1. Januar 2016 erfolgt ein Wechsel in der Geschäftsführung der Mann+Hummel GmbH. Nach fünf Jahren als weltweite Personalchefin rückt Filiz Albrecht als Chief HR Officer (CHRO) und Arbeitsdirektorin in die Geschäftsführung auf. Hansjörg Herrmann wird Chief Operations Officer (COO) und übernimmt nach Deutschland und Europa nun die globale Produktionsverantwortung für die rund 40 Werke des weltweit tätigen Filterherstellers.

Damit besteht die Geschäftsführung zukünftig aus fünf Personen: Unverändert ist Alfred Weber Vorsitzender der Geschäftsführung und Manfred Wolf leitet weiterhin die Bereiche Automobil- und Industriegeschäft. Im Juli 2015 wurde Emese Weissenbacher bereits zur Geschäftsführerin für Finanzen bestellt.

"Mit Filiz Albrecht und Hansjörg Herrmann ergänzen zwei bewährte Führungskräfte unsere Geschäftsführung. Gesellschafter und Aufsichtsrat haben durch diese Bestellung deutlich gemacht, dass Mann+Hummel über ein beachtliches Potenzial von qualifizierten und motivierten Mitarbeitern verfügt, die bereit und befähigt sind, Führungsverantwortung auf allen Ebenen zu übernehmen", sagt Alfred Weber.

Die Diplom-Wirtschaftsjuristin Filiz Albrecht (44) erwarb einen Master of Business Administration (MBA) an der Pfeiffer Universität in Charlotte, USA, und begann ihre Laufbahn 1999 in der mittelständischen Automobilzulieferindustrie. 2006 stieg sie als Leiterin Recht und Personal bei der Erbslöh Aktiengesellschaft ein und wechselte 2011 zu Mann+Hummel. Hier leitete sie zunächst den Personalbereich der deutschen Standorte innerhalb der Firmengruppe, bevor sie 2012 als Mitglied der erweiterten Geschäftsführung das konzernweite Personalwesen übernahm. Albrecht sieht Personalpolitik als integralen Bestandteil der Unternehmensstrategie. Sie lebt mit ihrem Mann in Stuttgart.

Der 42-Jährige Diplom-Ingenieur Hansjörg Herrmann hat nach seiner Berufsausbildung zum Werkzeugmechaniker an der Hochschule Weingarten Maschinenbau studiert. Herrmann blieb nach seinem Berufseinstieg der Automobilindustrie verbunden. Während eines Auslandseinsatzes für seinen damaligen Arbeitgeber BorgWarner erwarb er an der amerikanischen Duke Universität seinen Master of Business Administration (MBA). 2011 stieß der begeisterte Langstreckenläufer als Leiter der deutschen Standorte zu Mann+Hummel. Im Frühjahr 2015 übernahm er zusätzlich die Standorte der Region Europa. Herrmann lebt mit seiner Frau und drei Kindern im südlichen Baden-Württemberg.

Frank B. Jehle, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, legt sein Amt zum 31.12.2015 nieder. Nach zehn erfolgreichen Jahren als Geschäftsführer hat Jehle die nächste Station seiner Lebensplanung im Blick und will sich von nun an unter anderem um seine Aufsichts- und Beiratsmandate sowie um die Beratung mittelständischer Unternehmen kümmern.

Weitere News im plasticker