09.08.2012

www.plasticker.de

Maropack: Folienspezialist feiert 50-Jähriges

Maropack, mittelständischer Hersteller von Folienverpackungen, feiert am 10. August sein 50jähriges Firmenjubiläum. Das Unternehmen produziert hochwertige Verkaufsverpackungen und erzielt nach eigenen Angaben mit 30 Mitarbeitern derzeit rund 5,5 Mio € Umsatz im Jahr. Die Produkte umfassen Folienhüllen für Grußkarten (früher hießen sie Cellophanhüllen), sogenannte Headerbeutel, in denen flache Produkte zum Verkauf aufgehangen werden können, Folienzwischenlagen für Fleisch oder Käse und Folienrollen für automatische Hochgeschwindigkeits-Verpackungsmaschinen.

1.500 Tonnen der extrem dünnen Folie (15 bis 100 µm) werden zurzeit den weiteren Angaben zufolge im Jahr auf 16 Maschinen in 3 Hallen verarbeitet. Rund 40 Prozent der Produkte vertreibt das Unternehmen demnach weltweit.

Eigene Produkte im Angebot
Mit anspruchsvoller Technik entwickelt der Folienspezialist auch eigene Produkte. Ein Doppelkammerbeutel für Zahnbürsten oder neuartige Kunststoffklett-Beutel werden als Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit angeführt. Vorgestellt wird in diesem Jahr ein neues Produkt, der X-Grid-Beutel, der aus einer neuartigen Gitterfolie hergestellt wird, bei der gekreuzte bunte Folienstreifen in einer Spezialtechnik mit transparenter Folie verschmolzen werden. Dies wird erstmals auf der internationalen Messe Fachpack in Nürnberg der Öffentlichkeit präsentiert. Dieses Produkt wurde in Zusammenarbeit mit einem österreichischen Maschinenhersteller entwickelt und wird von Maropack exklusiv vertrieben.

In Vorbereitung ist derzeit u.a. auch die Lebensmittel-Zertifizierung nach BRC-IOP, die einen speziellen Hygienestandard nachweist, wodurch weitere Märkte erschlossen werden sollen.