13/05/2015

www.plasticker.de

Maskom: Neues Werk für Masterbatches in der Türkei geplant

Das türkische Unternehmen Maskom Masterbatch and Compound Technologies plant die Errichtung eines neuen Werks zur Produktion von Farb-Masterbatches.

Laut Medienberichten soll das Werk über Kapazitäten für monatlich etwa 600 Tonnen verfügen, wodurch die Gesamtkapazitäten von Maskom auf 1.000 Tonnen Farb-Masterbatches im Monat ansteigen. Vorgesehen ist die Installation von 17 Extrusionslinien, die vom deutschen Ausrüster KraussMaffei geliefert werden. Mit der Inbetriebnahme der neuen Anlagen wird Mitte kommenden Jahres gerechnet. Das Investitionsvolumen beläuft sich den Angaben zufolge auf rund 8 Mio. USD. Zum Standort des neuen Werks liegen keine Angaben vor.

Maskom will mit den neuen Kapazitäten vor allem ihr Exportgeschäft weiter ausbauen. Der Anteil der Exporte am Gesamtumsatz des Unternehmens soll dabei von bislang 50% auf 65% anwachsen.

Die in Gebze, einem südöstlichen Vorort von Istanbul, ansässige Maskom produziert bislang in drei Betrieben Masterbatches und Verbundwerkstoffe. Das Unternehmen verfügt dabei neben den bestehenden Anlagen für Farb-Masterbatches über Kapazitäten zur Produktion von monatlich 5.000 Tonnen Weiß-Masterbatches, 400 Tonnen Schwarz-Masterbatches sowie 5.000 Tonnen Compounds (u.a. mit Calciumcarbonat, Talkum und Glasfaser).

Weitere News im plasticker