20.12.2011

www.plasticker.de

Masterflex: Schlauchspezialist startet Expansion nach Asien

Nach intensiver Vorbereitung startet die Masterflex-Gruppe jetzt ihre Expansion nach Asien. Derzeit wird die asiatische Führungsgesellschaft Masterflex Asia Pte Ltd im Stadtstaat Singapur gegründet. Zudem wird eine weitere Tochtergesellschaft nahe Shanghai, China, auf den Weg gebracht. Während in Singapur neben dem Management aller Asiengeschäfte der Ausbau des Handelsvertriebs in der Region im Vordergrund steht, ist in China von 2012 an auch eine Produktion vorgesehen, teilt der Schlauchspezialist mit.

Mit diesem Gang gen Osten treibt Masterflex, international tätiger Spezialist für Schläuche aus High-Tech-Kunststoffen, seine Wachstumsstrategie weiter voran (siehe auch plasticker-News vom 8.7.2011). "In Asien, und speziell in China, sehen wir mittel- und langfristig ein sehr großes Potenzial für unsere Schlauch- und Verbindungssysteme", sagt Dr. Andreas Bastin, Vorstandsvorsitzender der Gruppe. "Neben unseren vielfältigen Produkten für industrielle Anwendungen, beispielsweise im Maschinen- und Anlagenbau, sind auch unsere Lösungen für die Medizin- und Lebensmittelindustrie sowie unsere Technologie-Kompetenz für Anwendungen in der Luftfahrt- und Fahrzeugindustrie auf den asiatischen Märkten zunehmend gefragt".

Nach der erfolgreichen Expansion in Brasilien und Russland im Jahr 2010 (siehe auch plasticker-News vom 10.11.2010) will Masterflex mit diesem Schritt zukünftig alle vier BRIC-Staaten bedienen. Bastin: "Mit einem prognostizierten jährlichen Wachstum von 8% verfügen die BRIC-Staaten über ein deutlich höheres Wachstumspotenzial als Europa und Nordamerika. Das wollen und können wir nicht links liegen lassen."

Dem Schritt nach Asien zuvorgegangen waren intensive Vorbereitungen der Marktrecherche. Bastin: "Wir haben über ein Jahr Marktdaten und Wettbewerber analysiert, mit vorhandenen oder potenziellen Kunden aus Asien intensive Gespräche geführt, Vor-Ort-Recherche betrieben, Messen besucht und mit dort schon ansässigen deutschen Mittelständlern gesprochen - auch, um Anfangsfehler weitestgehend zu vermeiden. Und jetzt wird gehandelt."

Einige Masterflex-Kunden aus Europa und Nordamerika produzieren vor Ort. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl potenzieller Neukunden: Unternehmen aus dem Westen ebenso wie chinesische Hersteller, die von dort heraus exportieren möchten und somit großes Interesse an hochwertigen Verbindungselementen haben.

Das Asiengeschäft wird von Singapur aus gesteuert werden. Der dafür zukünftig verantwortliche Manager lebt seit mehr als 16 Jahren in Asien und verfügt über Erfahrungen im Aufbau von Geschäftsaktivitäten im asiatischen Raum, speziell auch in China.

Nach dem Start in Singapur will Masterflex in China in 2012 erste Produktionslinien in Betrieb nehmen. "Damit optimieren wir nicht nur unseren neuen chinesischen Standort, sondern reduzieren auch unsere Logistikkosten sowie unsere Währungs- und allgemeinen Geschäftsrisiken", beschreibt Bastin das Vorgehen. "Die nach Masterflex-Standards künftig hier produzierten Schläuche werden den Bedarf des asiatischen Marktes abdecken. Damit können die Kunden viele unserer hochwertigen Produkte ohne kontinentale Transportwege beziehen".

Mittelfristig soll die komplette Produktpalette der Masterflex-Gruppe vor Ort angeboten werden. Zudem ist die Expansion in die angrenzenden Staaten geplant. Bastin: "Made in Germany hat hier einen richtig guten Klang. Das muss man nutzen. Und angesichts der Unsicherheit über die weitere konjunkturelle Entwicklung in Europa wie auch in den USA spricht alles für ein weiteres Standbein in diesem wachsenden Wirtschaftsraum der Welt."