24.02.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Mauser: Neue Modelle für Weitergabe volatiler Rohstoffkosten

Da sich die verzögerte Preisanpassung an die volatiler gewordenen Rohstoffpreise in der jüngsten Vergangenheit als zu träge erwiesen habe, ergreift der Hersteller von Industrieverpackungen und Weltmarktführer bei Kunststoff-Fässern Mauser Group (Brühl; www.mausergroup.com) die Initiative zur verbesserten Weitergabe der Kosten in die Produktpreise. Mit Unterstützung des Beratungsunternehmens Simon-Kucher & Partners (Bonn; www.simon-kucher.com) wurden zwei Modelle ausgearbeitet, die sich an bereits erfolgreich umgesetzten Lösungen anderer Industriezweige orientieren, eines mit einer direkten engeren zeitlichen Kopplung an die Rohstoffpreisentwicklung sowie ein "Debit-Kredit"-Modell mit Quartalsverrechnungen der Schwankungen.


"Die Modelle können sofort zeigen was sie können," ist Alexander John , Mausers "Head of Global Sales and Marketing", überzeugt, der auch von der guten Resonanz bei ersten Kunden berichtet.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...