12.09.2012

www.plasticker.de

Mauser: Neue Produktionsanlage in China eröffnet - 15 Mio.-Invest

Die Mauser Gruppe, ein weltweit tätiges Unternehmen im Bereich Industrieverpackungen, baut ihre Präsenz im asiatisch-pazifischen Raum weiter aus und eröffnet eine neue Produktionsanlage in China. Das Unternehmen versteht dieses Investment als die logische Konsequenz der zunehmenden Kundennachfrage in der Region. Christian Schaedlich zeichnet demnach als SBU Manager Asia Pacific verantwortlich für das Fortsetzen der Wachstumsstrategie im asiatischen Markt, teilt Mauser mit.

PE- und Stahlfässer sowie IBCs
Der asiatische Markt für Industrieverpackungen sei für Mauser von entscheidender Bedeutung. Die beschleunigte Wachstumsrate in den asiatischen Ländern habe zu einer entsprechenden Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Verpackungslösungen geführt. Um den Anforderungen der Kunden in der Region noch besser Rechnung zu tragen, hat Mauser daher nun mit einem Investment von 15 Millionen Euro eine neue Produktionsanlage in Jiangyin, China, eröffnet. Im neuen Werk in Jiangyin wird Mauser Intermediate Bulk Container (IBC), 210-Liter-L-Ring- sowie Deckelfässer und 210-Liter-Stahlfässer herstellen. Damit sei das Werk die einzige Anlage in China, die sowohl PE- und Stahlfässer als auch IBCs produziere.

Christian Schaedlich ist SBU Manager Asia Pacific
Als SBU Manager Asia Pacific wird Christian Schaedlich die Erweiterung und strategische Ausrichtung aller Asien-Geschäfte von Mauser vom Büro in Shanghai aus verantworten. Er folgt auf Hans-Peter Schaefer, der im Februar 2012 zum CEO der Mauser Gruppe bestellt wurde und berichtet direkt an ihn. Christian Schaedlich hatte in den vergangenen 20 Jahren verschiedene Führungspositionen in Asien inne. Vor seinem Eintritt bei Mauser war er CFO bei Wacker Chemicals im Wirtschaftsraum China. Darüber hinaus bekleidete er unterschiedliche Positionen im General Management der Leybold Vacuum Group in Asien.