26.10.2011

Fachhochschule Köln

Mechantronik - Potenziale für die Produkte der Zukunft

Aktuelle mechatronische Produktentwicklungen aus den Bereichen Flugzeugbau und Fahrzeugtechnik sind Themen des diesjährigen Kölner Mechatronik-Forums VDI/IHK am 20. Oktober 2011 in der Fachhochschule Köln.

Aktuelle mechatronische Produktentwicklungen aus den Bereichen Flugzeugbau und Fahrzeugtechnik stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Vortragsreihe des Kölner Mechatronik-Forums VDI/IHK am 20. Oktober 2011, das von 14.00 bis 18.00 am Campus Deutz der Fachhochschule Köln stattfindet (Betzdorfer Str. 2, 50679 Köln-Deutz, Karl-Schüssler-Saal). Die Vorträge bieten Fachleuten aus Industrie und Hochschule sowie an der Mechatronik Interessierten die Möglichkeit zur Information und zum Austausch über neueste Trends in der Mechatronik. Eröffnet wird die Veranstaltung vom Leiter des Kölner Mechatronik-Forums Prof. Dr. Hermann Henrichfreise, Leiter des Labors für Mechatronik der Fachhochschule Köln. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Um die Wettbewerbsfähigkeit des Maschinenbaus zu erhalten, sind innovative fachgebietsübergreifende Produktlösungen erforderlich. Potenziale für neue Produktlösungen eröffnet insbsondere die Mechatronik mit ihrem interdisziplinären Charakter und ihrer Entwicklungmethodik. Sie befasst sich mit der Entwicklung von Systemen mit mechanischen, hydraulischen, elektrischen und informationsverarbeitenden Komponenten. Die zugrunde liegende Entwicklungsmethodik nutzt dabei im Sinne einer Synergie das Fachwissen des Maschinenbaus, der Elektrotechnik, Informatik, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Simulationstechnik. Ziel der mechatronischen Produktentwicklung ist die Sicherstellung einer optimalen Systemfunktion.

Quelle: