19.06.2013

Dr. Schenk GmbH Industriemesstechnik

Mehr Licht für bessere Produktqualität: Dr. Schenk Sirius Light Technology

Sirius, der hellste Stern am Nachthimmel, ist die Inspiration für Dr. Schenks Sirius Light Technology (SLT).
Der erste Schritt in der Fehlersuche besteht darin, die Fehler sichtbar zu machen. Das mag zunächst einfach klingen, kann jedoch abhängig von der Oberflächenbeschaffenheit des inspizierten Materials große Lichtmengen erfordern, denn nur so heben sich die Fehler eindeutig vom Hintergrund ab.

Wie Sirius, der hellste Stern des Nachthimmels, liefert Dr. Schenk Sirius Light Technology mehr Licht als andere Inspektionssysteme bieten können. Ultra-helle LEDs sorgen dafür, dass kein Fehler unentdeckt bleibt. Mehr Licht enthüllt jedoch nicht nur mehr Materialfehler, sondern zeigt auch deren Feinheiten auf.

Darüber hinaus kann Sirius Light Technology das Licht in verschiedenen Winkeln auf das Material lenken - so wie Sirius aus mehr als nur einem Stern besteht, stellt auch Dr. Schenk Sirius Light Technology mehr als nur einen Beleuchtungswinkel bereit, aus dem Fehler erhellt werden. Und gleich dem Licht des Sirius, welches verschiedene Wellenlängen abdeckt, setzt auch SLT verschiedene Wellenlängen ein, mit denen Fehler zuverlässiger erkannt und damit besser qualifiziert und klassifiziert werden.

SLT kann genau dem jeweiligen Bedarf angepasst werden, sodass die richtige Menge und die richtige Art von Licht zum Einsatz kommen, um die Fehler zu finden, auf die es ankommt.