27.05.2014

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Messe Essen und Messe Frankfurt: Reifen und Automechanika vereinbaren strategische Partnerschaft

Mit der Zusammenarbeit wollen die Partner länderübergreifend Synergien in Vertrieb und Marketing realisieren, bspw. durch attraktive Paketlösungen für Aussteller. Daher werden die Messe Essen GmbH und die Messe Frankfurt Exhibition GmbH nach der Reifen 2016 ihre beiden Fachmessen eng miteinander verzahnen.[image_0] Die Reifen in Essen und die Automechanika in Frankfurt am Main sind nach Angaben der Veranstalter die führenden Messen ihrer Branchen: die Reifen als Spezialmesse für die Reifenbranche und die Automechanika für den Aftermarket der Automobilindustrie mit den Fachzielgruppen aus Werkstatt, Service und Handel. Beide Veranstaltungen zählen zu den internationalsten Messe-Events in Deutschland: Zur Reifen kommen rd. 70 % der Aussteller aus dem Ausland, bei der Automechanika sind es über 80 %. Reifen und Automechanika ziehen überdurchschnittlich viele Besucher mit Entscheidungskompetenz an; sie seien die führenden Treffpunkte ihrer Branchen, so heißt es. Mehrwert für die Kunden: Reifen stärkt den Werkstatt- und Autoservicebereich "In der Reihe unserer 14 Automechanika-Messen gibt es einige, die im Bereich Reifen bereits stark aufgestellt sind, z. B. die Automechanika Dubai oder Johannesburg, Moskau und Istanbul. Mit der Reifen Essen haben wir einen passenden Partner gefunden, diesen Teil des Portfolios für das gesamte Brand weiter auszubauen", beschreibt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, die Vorteile für die Messe Frankfurt. Oliver P. Kuhrt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen, sieht ähnliche Vorteile für die Reifen: "Durch die Kooperation verbessern wir den Werkstatt- und Autoservicebereich in Essen und verlängern so die Wertschöpfungskette der Reifen. Damit schaffen wir einen hervorragenden Mehrwert für unsere gemeinsamen Kunden, den sie woanders nicht finden können." Von Frankfurt bis Neu-Delhi: Reifen goes Automechanika worldwide Einen Schwerpunkt der Partnerschaft bildet die Bündelung der Vertriebsressourcen: Die Messe Essen wird ihre Aussteller bei einer Teilnahme an Veranstaltungen der Automechanika im In- und Ausland unterstützen. Neben Frankfurt am Main werden das zunächst die Ableger in Chicago, Dubai, Istanbul, Moskau und Neu-Delhi sein. Dazu werden die Vertriebsteams in Essen und Frankfurt am Main eng zusammenarbeiten. "Unsere Aussteller profitieren, indem wir ihnen neue Märkte erschließen; gleichzeitig steigern wir so die Kundenbindung. Und wir erhöhen nochmals die Internationalität in Essen, indem wir die Reifen im Ausland noch bekannter machen", so Oliver P. Kuhrt. Reifen deckt als einzige Messe die gesamte Wertschöpfungskette des Reifens ab Mit der strategischen Partnerschaft stellt die Messe Essen die Weichen für eine erfolgreiche nationale und internationale Weiterentwicklung der Reifen. Bereits heute sei die Reifen die Weltleitmesse der Reifenbranche, so der Veranstalter. Sie decke als einzige Messe die komplette Wertschöpfungskette des Reifens ab: von der Vorstufe der Produktion über Herstellung und Handel bis zu Runderneuerung und Recycling. Vom 27. - 30. Mai 2014 präsentieren sich auf der Reifen 670 Aussteller aus 44 Ländern, darunter die 20 größten Reifenhersteller und alle wichtigen Felgenproduzenten. Die Automechanika Frankfurt ist nach Angaben des Veranstalters die Weltleitmesse der Automobilwirtschaft. Mit einer Beteiligung von 4.597 Ausstellern aus 74 Ländern erreichte die vergangene Auflage im September 2012 einen neuen Spitzenwert.

www.gupta-verlag.de/kautschuk