Mhoch4 TV-Beiträge

Rekorde auf der K 2016

Spontanverkäufe auf einer Investitionsgüter-Messe sind nicht nur selten, sondern sehr selten. Üblicherweise wird auf Industrieschauen ein Geschäft angebahnt - abgeschlossen wird nach Verhandlungen und eben deutlich nach der Messe. Die Kunststoffmesse K also in etwa der Supermarkt der Plastikindustrie - und zwar für Investoren aus über 160 Ländern.

Die fliegen auf Kunststoff! Die ersten Highlights der K 2016

Für viele Menschen bedeutet Plastik heute immer noch, nach einem Produktleben nicht verrottender Müll im Meer oder auf Halden. Die Zeiten sind vorbei, zumindest in Deutschland, dank meist verantwortungsbewusster Industrie und meist verantwortungsbewussten Konsumenten. Was alles mit nicht mehr Rohöl-basiertem Kunststoff geht, sehen Fachbesucher auf der Messe „K“ in Düsseldorf.

Kunststoeffchen - Kleidung aus Biokunststoff

Baumwolle ist eine Wirtschaftswunderpflanze - ein hoher Wasserverbrauch beim Anbau allerdings schmälert ihr Ansehen ein wenig - Alternativen bleiben Naturprodukte wie Schurwolle oder Hanffasern. Aber, auch ein Kunststoff bietet kleine Wunder. Die Rizinuspflanze wächst auf eher kargem Boden und mit KnowHow wird aus dem Samen eine Kunstfaser - ein Kunststöffchen sozusagen.