17.04.2015

www.plasticker.de

Milacron: Mit neuer Marke und integriertem Produktportfolio - Neues PET-System M-PET 300 - Neues Klear Can-Spritzgießen

Milacron hat die Technologien Spritzgießen, Extrusion, Blasformen, Heißkanalsysteme, Technologien für den Werkzeugbau, Prozessleitsysteme und Industrielle Fluide unter einer einheitlichen Marke vereint. Hierdurch soll sich die Transformation des Unternehmens in einen großen Anbieter für integrierte Kunststofflösungen mit den Marken Milacron, Mold-Masters, DME, Ferromatik, Uniloy und Cimcool widerspiegeln.

Neue Preform-Spritzguss-Lösung
Zu den Innovationen auf dem bisher größten Stand des Unternehmens auf der NPE 2015 gehörte das neue Milacron PET-System M-PET 300. Milacron bietet hiermit für den Preform-Spritzguss ein neues servo-hydraulisches PET-System, das die Schlüsselkomponenten des gesamten Produktportfolios von Milacron - Maschinen, Klemmen, Spritzgusseinheiten, End-of-Arm-Tooling, Heißkanal, Form und Roboter - zu einer einzigen Lösung kombiniert. Das System überzeugt laut Anbieter mit branchenführenden Trockenlaufzeiten, energiesparendem Betrieb, Optionen für Nachkühlfunktionen und einfacher Handhabung von Servicefunktionen. Das System wird mit Milacrons Preform Tooling sowie mit den bestehenden branchenüblichen Werkzeuglösungen betrieben.


Neues Klear Can-Spritzgießen
Desweiteren präsentierte Milacron ebenfalls erstmalig das Klear Can-Spritzgießen, eine innovative Spritzgießtechnologie, mit Hilfe derer sich Metall- und Glasspeicherlösungen für Lebensmittel durch "Konservendosen" aus Kunststoff ersetzen lassen. Nach Angaben des Herstellers erreicht man bei dieser Technologie alle Eigenschaften der bisherigen Werkstoffe Metall und Glas, zusätzlich kombiniert mit allen Vorteilen der Kunststoffverarbeitung. Durch die Co-Injection-Technologie repliziert Klear Can die Vorteile von luftdichten Metall- oder Glasdosen in einem Kunststoffbehälter, indem eine dünne Barriere innerhalb des Kerns des Kunststoffbehälters platziert wird. Obwohl die Dicke dieser Barriere weniger als 0,02 mm beträgt, deckt sie mehr als 99 Prozent des Teils ab und kann in bis zu 96 Kavitäten kontrolliert werden. Dies ermöglicht eine Lagerung haltbarer Lebensmittel in einem BPA-freien Kunststoffbehälter und verlängert die Haltbarkeit auf bis zu fünf Jahre. Der Klear Can ist ebenfalls bis zu 130 Grad sterilisierbar. Aufgrund der kosteneffizienten Konstruktion des Klear Can können die Hersteller laut Anbieter zum Befüllen, Verschließen und Sterilisieren die bestehenden nachgeschalteten Anlagen verwenden, sodass nur begrenzte Investitionen erforderlich seien.


Auf der NPE 2015 wurde die Milacron Klear Can in einer Arbeitszelle mit 4 Kavitäten in Zyklen von unter 8 Sekunden gezeigt. Die kalte Seite der Form wurde von dem kanadischen Formenbauer Stackteck konstruiert.

"Wir haben jetzt alle Voraussetzungen geschaffen, um die Vision von Milacron zu realisieren - das Anbieten von lokalisierten, innovativen End-to-End-Kunststoffverarbeitungslösungen für Kunden auf globaler Ebene", sagte Tom Goeke, CEO von Milacron. "Gemeinsam haben wir in den letzten zwei Jahren mehr Produkte entwickelt als unsere Produktmarken in den letzten zehn Jahren. Wir wollen, dass die Kunden sich mit ihren größten Problemen und wildesten Ideen an uns wenden: Es ist unser Geschäft, ihre Wünsche zum Leben zu erwecken."

Durch den neuen integrierten Ansatz sollen die Kunden von einer globalen Ausrichtung und einem lokalisierten Angebot profitieren. Milacron hat ebenfalls seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zusammengelegt, um die Qualität, Geschwindigkeit, Präzision und Energieeffizienz im gesamten Produktportfolio zu verbessern.

"Unsere Kunden waren zugleich Inspiration und Antrieb hinter unserem Rebranding", sagt Goeke. "Durch diesen Schachzug verzeichnen wir wachsende Beziehungen - vom Funken einer großartigen Idee bis zur Umsetzung eines Traumprodukts auf globaler Ebene. Unser ultimatives Ziel besteht darin, unseren Kunden zu helfen, bei ihren geschäftlichen Unternehmungen erfolgreich zu sein."

Die neue Marke wurde bereits weltweit über 5.000 Mitarbeitern von Milacron vorgestellt. In den nächsten Monaten sollen die Kunden die Einführung der neuen Marke durch neue Entwicklungen erleben können, einschließlich einer erweiterten Marktpräsenz, integrierten Vertriebsteams und einer neuen Webseite, in der alle Produktmarken auf einer zentralen Plattform zu finden sein sollen.

Weitere News im plasticker