02.09.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Mitsubishi: Dielektrische Thermoplaste für Mobilgerät-Antennen

Für den Einsatz in Mobilgeräten wie Handys und Tablet-Computern hat Mitsubishi Engineering-Plastics (MEP, Tokio / Japan; www.m-ep.co.jp) hoch-dielektrische Thermoplaste entwickelt. Mit diesen Werkstoffen - verfügbar sind zunächst Polphenylenether (PPE)- und PC-Typen - sollen kleinere und leistungsfähigere Antennen möglich sein. MEP erwartet eine ausgezeichnete Spritzgießbarkeit sowie gute Dimensionsstabilität von den Materialien.

Verfügbar oder noch in der Entwicklung sind die Varianten "HD7006" und "HD7007" (beide PPE), die sich vornehmlich in den mechanischen Eigenschaften wie dem E-Modul unterscheiden. Auf Basis von PC wurden "PCR140045", "PCR140084", "PCR140085" angekündigt, die mit MFR zwischen 6,8 und 11,8 g/10 min und unterschiedlicher Schlagzähigkeit daherkommen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...